Netzwerker zu Gast im KRUPP Medienzentrum in Sinzig

Backstage bei den Zeitungsdruckern

15.10.2018 - 16:46

Sinzig. Rund 20 Mitglieder der XING-Gruppe „Ahrweiler-Eifel-Rhein“ folgten der Einladung von Peter Krupp, das familiengeführte Unternehmen näher kennenzulernen. Sie nutzten die Gelegenheit, in dem traditionsreichen Sinziger Unternehmen hinter die Kulissen zu schauen. Zu Beginn stellte der Geschäftsführer das Unternehmen, das heute in der 4. Familiengeneration geführt wird und eine über 140-jährige Verlagstradition hat, vor.

KRUPP Medienzentrum ist die Dachmarke der drei Unternehmen Druckerei, Verlag und Zeitungsvertrieb. Das Produktionsspektrum umfasst neben den eigenen Zeitungen den Rollenoffsetdruck für den Bereich bis 1 Mio. Exemplare, Bogenoffsetdruck für kleinere Auflagen, Digitaldruck für Kleinstmengen sowie die buchbinderische Verarbeitungen. Insgesamt arbeiten in der Druckerei und dem Verlag heute ca. 150 Mitarbeiter.

Regional ist der Verlag bekannt als Herausgeber der Heimatzeitungen „BLICK aktuell“. Der Zeitungsvertrieb beschäftigt über 1.200 Zusteller, die die Zeitungen wöchentlich an die Haushalte verteilen. Die Kunden von „KRUPP - Die IDEEN-Drucker“ sind in ganz Deutschland zu finden. Sie kommen vorwiegend aus den Bereichen Möbel- und Einrichtungshäuser, Bettenfachgeschäfte, Getränkehandel, KFZ-Betriebe, Reisebüros und Verlage und werden aus Sinzig regelmäßig mit Prospektbeilagen beliefert. Spezialität des Unternehmens sind die innovativen Sonderwerbeformen, die den Kunden außergewöhnliche Aufmerksamkeit in der Prospektwerbung verschaffen.


Engagement wurde belohnt


Besonders stolz präsentierte Peter Krupp, welche Erfolge das Unternehmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement und der Arbeitssicherheit aufweisen kann. Er präsentierte die von der Landesregierung und der Berufsgenossenschaft preisgekrönten Maßnahmen, die schon seit vielen Jahren den Beschäftigten angeboten werden. Neben dem monatlichen Frühstück mit vielfältigen Informationen für die Belegschaft gibt es wöchentlich kostenloses Obst, einmal jährlich einen Gesundheitstag mit vielen Tipps für gesundheitliches Wohlbefinden. Für die jungen Mitarbeiter und die Kundenberater im Außendienst wird alle zwei Jahre auf dem Nürburgring ein Fahrsicherheitstraining durchgeführt. Gerne angenommen werden auch die internen und externen Schulungen und Seminare, die das Unternehmen zur Weiterbildung anbietet.

In diesem Jahr wird erstmalig der große Info-Truck der Berufsgenossenschaft ETEM zur Schulung und Fortbildung der Mitarbeiter auf dem Betriebsgelände eingesetzt.

Großes Augenmerk legt die Geschäftsführung auf höchst energieeffiziente Produktion. Einen signifikanten Beitrag dazu leistet die eigene PV-Anlage, von der zurzeit über 80 Prozent des erzeugten Stroms selbst verbraucht wird. In den letzten Jahren wurden erhebliche finanzielle Mittel investiert, um den Energieverbrauch und den CO² - Ausstoß massiv zu reduzieren. Damit werden Arbeitsplätze gesichert und Energiekosten dauerhaft gesenkt.

Im Einklang dazu ist die Druckerei in diesem Jahr Mitglied der „Klimainitiative der Druck- und Medienverbände“ geworden. Die bei der Produktion entstandenen Treibhausgase können über geprüfte Zertifikate kompensiert werden. Sie tragen dazu bei, die Erderwärmung zu reduzieren und klimaneutrale Projekte insbesondere in Schwellenländern zu unterstützen.


Produktion live erleben


Nach der kurzweiligen Präsentation folgte ein Rundgang mit interessanten Einblicken in die Drucksachenproduktion und Zeitungsherstellung. Daneben gaben Peter Krupp und Betriebsleiter Martin Seidel Einblicke in die Farb- und Papierlogistik sowie die vielfältigen Recycling-Systeme der Wertstoffe. Sehr beeindruckend war die Schilderung, wie schnell die Druckbogen bedruckt, getrocknet und wieder abgekühlt werden. In einer Stunde wird eine Auflage von 44.000 Exemplaren gedruckt und anschließend mit einer Geschwindigkeit von ca. 20.000 Ex./h mit Beilagen gefüllt.

Beim Rundgang wurde den Besuchern deutlich, wie geschickt der Verlag Nischen besetzt und somit im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld der Zeitungsverlage erfolgreich besteht. „Sicherlich ist hierin der größte Vorteil unseres Familienunternehmens zu sehen. Auch die Mitarbeiterzufriedenheit ist kontinuierlich hoch. Darauf legen wir besonderen Wert, denn dadurch ist es bei den heutigen Herausforderungen möglich, am Markt zu bestehen“ führte Peter Krupp weiter aus.

„Die Teilnehmer erlebten eine interessante Besichtigung durch ein Werk, das sehr modern und innovativ wirkt. Mit vielen Impulsen zum Netzwerken. Genau passend zu unserem Gruppenmotto „Persönliches zählt, Geschäftliches ergibt sich“, stellt Thomas Urbaniak, Moderator der Gruppe Ahrweiler-Eifel-Rhein, abschließend fest.

Die Gruppe „Ahrweiler-Eifel-Rhein“ ist eine Regionalgruppe auf der Business-Networking-Plattform XING mit rund 5.000 Mitgliedern. Die unter dem ehemaligen Namen „Businessforum Rhein-Ahr-Eifel“ bekannte Gruppe hat vor ein paar Monaten ihren neuen Namen erhalten. Die Gruppe fördert die Vernetzung sowie den Austausch an Ahr, Rhein und in der Eifel. Sie bietet Veranstaltungen sowie Diskussionen zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aus der Region zwischen Bonn und der Vor-Eifel im Norden, dem Rhein bis Koblenz im Osten, der Mosel im Süden, der belgischen Grenze im Westen sowie dem Kreis Ahrweiler und der Eifel in der Mitte.

Weitere Informationen erhaltenunter http://xing.to/AhrweilerEifelRhein und https://www.xing.com/communities/groups/ahrweiler-eifel-rhein-33cf-1000037

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Mehrere BMW in Hachenburg aufgebrochen

Hachenburg. In der Nacht vom 21. auf den 22. Juni kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu insgesamt vier Aufbrüchen von PKW der Marke BMW. Diese waren allesamt in einem Wohngebiet in Hachenburg frei zugänglich geparkt. Aus den Fahrzeugen wurden Lenkräder, Navigationsgeräte, etc. entwendet. Das Vorgehen des Täters/der Täter wird als professionell eingeschätzt. Etwaige Zeugen, die zur Tatzeit, oder... mehr...

Fensterscheiben von Kindergarten eingeworfen

Unkel, Scheurener Straße. Im Zeitraum zwischen dem 21. Juni, 16 Uhr und dem 22. Juni, 10 Uhr kam es in Unkel, Ortsteil Scheuren, zu einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung. Mehrere Fensterscheiben an einem Kindergartengebäude wurden mit Steinen mutwillig eingeworfen bzw. beschädigt. Die Polizei Linz hat ein Strafverfahren eingeleitet und nimmt Zeugenhinweise auf den oder die Täter entgegen. mehr...

Event+
 
Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Verhinderung eines hohen Schadens im Betrugsfall

Verhinderung eines hohen Schadens im Betrugsfall

Andernach. Der Geschädigte erschien am 21. Juni auf der hiesigen Dienststelle und erstattete Strafanzeige. Er ist über ein Onlineportal für Kraftfahrzeuge auf einen PKW aufmerksam geworden, den er für über 30.000 EUR kaufen wollte. mehr...

Warnung vor neuer Lotto-Abzockmasche

Achtung Telefonbetrug

Warnung vor neuer Lotto-Abzockmasche

Rheinland-Pfalz. Im Juni haben die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mehrere Betroffene über Anrufe informiert, bei denen sich die Anrufenden als Angestellte von Gewinnspielfirmen ausgeben und behaupten, man hätte ein Gewinnspielvertrag abgeschlossen und vergessen diesen zu kündigen. mehr...

Senioren Union entdeckt Geschichte von Koblenz

Koblenz. Einen spannenden Ausflug in die Geschichte von Koblenz plant die Senioren Union und lädt alle Mitglieder, Freundinnen und Freunde dazu ein. Am Freitag, 12. Juli, führt Christian Ferber die Gruppe bei einem 60-minütigen Rundgang durch das Herz von Koblenz, die liebenswerte Altstadt. mehr...

Dank für 45 Jahre Kommunalpolitik

Dank für 45 Jahre Kommunalpolitik

Remagen. Kommunalpolitik heißt Lebenszeit investieren. Kommunalpolitik heißt streitbare Auseinandersetzung. Kommunalpolitik heißt Kreativität einsetzen. „Alle diese Voraussetzungen hat Christine Wießmann... mehr...

Pech und Fehlerteufel
kosten Top-Platzierungen

RMW Motorsport erlebt durchwachsene DKM-Halbzeit

Pech und Fehlerteufel kosten Top-Platzierungen

Koblenz. Für das Koblenzer Rennteam RMW Motorsport ging es im bayerischen Wackersdorf heiß hier. Die Saisonhalbzeit der Deutschen Kart-Meisterschaft stand auf dem Terminplan der ambitionierten Mannschaft und stellte das Ensemble vor einige Herausforderungen. mehr...

JSG Nickenich/Eich/Kell

Planung der kommenden Saison ist angelaufen

Nickenich/Eich/Kell. Zum Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison im Jugendbereich der JSG Nickenich/Eich/Kell folgten die Verantwortlichen der Einladung des Jugendleiters Udo Ballensiefen auf den Eicher Horeb zur Planung der kommenden Saison. mehr...

20 Teams setzten Zeichen der Vielfalt und Toleranz

Ein Sommermärchen in Neuendorf: Rekordteilnehmerfeld beim 28. Internationalen Fußballturnier

20 Teams setzten Zeichen der Vielfalt und Toleranz

Koblenz. Ausgelassener Jubel, Gesänge und Tanzeinlagen auf dem Rasenplatz in Neuendorf: Anadolu Koblenz gewann den begehrten Titel beim diesjährigen Vito-Contento-Cup, der bereits 28. Auflage des internationalen Fußballturniers für Freizeit- und Hobbymannschaften. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Spannende Spiele und viel Spaß

Radermacher:
Super Event! Hüpfburg und Kinderspielplatz, da sind wir an beiden Tagen mit der ganzen Familie dabei....
K. Schmidt:
"auch wenn es unterschiedliche Standpunkte zu vertreten galt" - ein Riesenproblem der heutigen Politik. Man findet sich in den föderalen Strukturen ein, meint, man müsse deren Standpunkt vertreten, anstatt Kompromisse zu finden und Lösungen für die Sachen, wo der Föderalismus vielleicht mehr blockiert...
Amir Samed :
Der Haltungsjournalismus hat die Medienlandschaft nachhaltig verwüstet. Hat seit vielen Jahren mittels Kampagnen, Framing, Verächtlichmachung von Kritikern und Beschweigen unliebsamer Fakten das Gedöns von „wahrhaftiger Unterrichtung der Öffentlichkeit“, welche „oberstes Gebot der Presse“ sei, ad absurdum...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service