Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen CDU in Neuwied

Christian Baldauf mit Fitnessstudio-Betreibern im Austausch

Christian Baldauf mit Fitnessstudio-Betreibern im Austausch

Christian Baldauf während seines Besuches in Neuwied.Quelle: CDU Rheinland-Pfalz

29.05.2020 - 12:18

Neuwied. Der Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen CDU, Christian Baldauf, hatte sich kürzlich den Sorgen der Fitnessstudio-Betreiber im Land angenommen und einige von ihnen zum Gespräch im „activelady health club“ in Neuwied getroffen. Die Betriebe sollen seit dem 27. Mai wieder öffnen dürfen. Doch nähere Einzelheiten zu den Auflagen seitens des Landes sind kurz vor dem Stichtag noch nicht veröffentlicht. „Für die Betreiber, die sich auf die Öffnung ihrer Studios vorbereiten müssen, ist das nicht akzeptabel“, so Christian Baldauf. „Man lässt die Unternehmer schlicht im Unklaren. Wie kann es sein, dass so kurz vor der Wiedereröffnung die genauen Hygienevorgaben noch nicht bekannt sind?“

Viele der Betriebe haben seit Wochen massiv mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Wie die Gesprächspartner aus verschiedenen Studios Christian Baldauf sowie MdB Erwin Rüddel und MdL Ellen Demuth, die den Termin begleiteten, berichteten, kündigten seit Wochen viele Mitglieder ihren Vertrag oder legten ihre Mitgliedschaft still. Baldauf erneuerte in dem Zusammenhang seine Kritik an der Landesregierung, die den Unternehmen als Unterstützung nur Kredite gewährt, aber keine Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssten.

Pressemitteilung der

CDU Rheinland-Pfalz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Projekt „Garten der Kulturen“ – Empfang im Historischen Rathaus

Europäische Schüler in Andernach zu Gast

Andernach. Im Rahmen des europäischen Projektes „Garten der Kulturen in Europa“ besuchten je sechs Schüler und Schülerinnen und zwei begleitende Lehrinnen aus Spanien (Bailén, Andalusien), Estland (Hiiumaa, Estlands zweitgrößter Insel) und Griechenland (Larisa, Region Thessalien) die St. Thomas Realschule plus in Andernach. Jetzt konnte Oberbürgermeister Achim Hütten die Gruppe im Historischen Rathaus empfangen und ihnen die Stadt mit all ihren Facetten näherbringen. mehr...

Ehepaar gründete die „Humane Stiftung für Andernacher in Not“

Gedenkstein erinnert an Eheleute Kilzer

Andernach. Zum Gedenken an die Eheleute Heinrich Kilzer und Helene geb. Schönberg, Gründer der humanen Stiftung für Andernacher in Not, haben Geschäftsführer Jochen Siewert, Beiratsvorsitzender Hans Kaeß und Oberbürgermeister Achim Hütten einen Gedenkstein in der Grünanlage am Johannesplatzkreisel enthüllt. Die Humane Stiftung Eheleute Kilzer-Schönberg gehört mit der Stiftung Sankt Nikolaus Stiftshospital... mehr...

Energiekrise: Stadt Andernach rüstet sich

Verwaltung richtet Krisenstab ein

Andernach. Die Stadt Andernach rüstet sich für eine mögliche Gas-Mangellage bzw. für einen großen Stromausfall. Dafür wurde schon vor Wochen ein spezieller Krisenstab eingerichtet, der sich regelmäßig trifft, um auf aktuelle Ereignisse zu reagieren und Pläne für einen möglichen Blackout zu entwerfen. Besonders die Aufrechterhaltung der systemrelevanten Infrastrukturen wie Wasser- und Abwasserversorgung,... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service