Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Linz / Unkel

HSG Römerwall

Ergebnisse und Termine

Bad Hönningen/Rheinbrohl. Die erste Mannschaft musste sich trotz guter Leistung starken Hunsrückern geschlagen geben. mehr...

HSG Römerwall, erste Herrenmannschaft

Gute Leistung reicht nicht für Zählbares

Rheinbrohl. In ihrem ersten Spiel im neuen Jahr empfing die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall das Spitzenteam der HSG Hunsrück. Das Hinspiel endete 30:24 für die Hunsrücker. Trotz des Römerwaller Heimvorteils ging die HSG Hunsrück angesichts ihres auf allen Positionen doppelt gut besetzten Kaders als klarer Favorit in die Partie. Zu Beginn der Begegnung war allerdings kein Qualitätsunterschied sichtbar. mehr...

SV Unkel, Abteilung Badminton

Mit einem Arbeitssieg zur Tabellenführung

Unkel. Die erste Badminton-Mannschaft des SV Unkel zeigte sich in Koblenz-Güls nervenstark und übernahm durch den 5:3-Arbeitssieg die Tabellenführung. Beim Hinspiel musste der SV Unkel auf seinen Spitzenspieler Skender Bunjaku verzichten, was eine unglückliche 3:5-Niederlage zur Folge hatte. Beim Rückspiel in Güls war er wieder dabei, nutzte die Gelegenheit, sechs Sätze zu spielen und dabei zwei Punkte einzufahren. mehr...

SV Rheinbreitbach, Abteilung Tischtennis

Erfolge im Pokal und in der Meisterschaft

Rheinbreitbach. Erfolgreicher Auftakt für Rheinbreitbachs Tischtennisspieler in die Rückrunde: Sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaftsrunde gab es zum Jahresauftakt unerwartet klare Erfolge. Die erste Mannschaft schaffte mit einem ungefährdeten 4:0-Heimerfolg im Pokal gegen Weißenthurm-Kettig den Sprung unter die vier besten Teams der C-Klasse auf Regionsebene und damit die Qualifikation für die Endrunde in Windhagen. mehr...

VfB 1920 Linz e.V. feiert Jubiläum

Sportliche Highlights zum 100-jährigen Bestehen

Linz. Der VfB 1920 Linz e.V., einer der größten Sportvereine im Kreis Neuwied, feiert im Jahr 2020 sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird es im Laufe des Jahres eine Reihe von Veranstaltungen geben. mehr...

Sportclub Kasbachtal

Wirbelsäulengymnastik

Kasbach-Ohlenberg. Das Frühjahr naht. Winterspeck adé. Zeit, sich wieder fit zu machen. Deshalb bietet der Sportclub Kasbachtal im Bürgerhaus in Kasbach wieder seinen seit Jahren beliebten Kurs „Wirbelsäulengymnastik“ an. Start ist Dienstag, 10. März, von 19:30 bis 20:30 Uhr (10 Termine) und Mittwoch, 11. März 2020, von 10:15 bis 11:15 Uhr (10 Termine). Die Kurse sind sehr nachgefragt. Daher ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. mehr...

Sportclub Kasbachtal

Zumba-Kurs

Kasbach-Ohlenberg. Der nächste Zumba-Kurs für Erwachsene und Jugendliche (ab 14 Jahren) des Sportclub-Kasbachtal startet Montag, 20. April (10 Einheiten) von 20 bis 21 Uhr im Bürgerhaus in Kasbach. Es wird eine Kursgebühr erhoben. mehr...

Anzeige
 

SV Unkel - Badminton

Start in die Rückrunde mit drei Unentschieden

Unkel. Nach der siebenwöchigen Winterpause begann die Rückrunde für den SV Unkel 1 in der Rheinlandliga gleich mit einem Doppelspieltag, für den SV Unkel 2 mit einem Lokalderby. Einige Stammspieler waren verhindert, so dass in beiden Teams neue Konstellationen entstanden. Am Ende standen drei Unentschieden zu Buche, für die Spitzenmannschaft eher etwas enttäuschend, da mehr drin war, für Team 2 zufriedenstellend. mehr...

HSG Römerwall - aktuell

Ergebnisse und Termine

Bad Hönningen/Rheinbrohl. Zum Start ins Handballjahr konnte die D-Jugend einen Auswärtssieg in Mendig verbuchen. mehr...

15 neue Sport-Inklusionslots*innen nehmen Arbeit auf

„Inklusionshelden“ legen los

Rheinland-Pfalz. Der Startschuss ist erfolgt: Nach erfolgreichem Abschluss der drei wichtigsten Qualifizierungsschulungen haben die 15 neuen Sport-Inklusionslots*innen am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Die Lots*innen sind als Berater*innen rund ums Thema Sport und Inklusion in Rheinland-Pfalz flächendeckend unterwegs. mehr...

TV Linz bietet neue Kurse

Fit ins neue Jahr

TV 1882 Linz e.V. Turnabteilung Susanne Weber

Linz. Pünktlich zum Jahresbeginn baut der TV Linz sein Sportangebot weiter aus. Mitte Januar starten als neue Angebote die Ballspielschule für Kinder, Ballsport für Jugendliche und Rückenschule für Erwachsene. In der Ballspielschule lernen die Kinder zwischen 6 und 14 Jahren auf spielerische Weise den Umgang mit verschiedenen Bällen. Sie bietet damit die ideale Grundlage für alle Ballsportarten. Auch für die älteren Jugendlichen ab 15 Jahre bietet die Abteilung Ballsport nun ein Angebot. mehr...

FC Unkel 80 - Bambini

Mit viel Spaß ins Fußballjahr 2020 gestartet

Unkel. Der diesjährige vom VfB Linz ausgetragene Süwag Hallencup war die perfekte Gelegenheit für die Unkeler Bambinis, um fußballerisch in das Jahr 2020 zu starten. Für viele der insgesamt 16 Bambinis, die in zwei Mannschaften beim Turnier antraten, war es das erste Turnier überhaupt, entsprechend groß waren die Aufregung, aber auch der sichtbare Stolz, zum ersten Mal das blau-weiße Vereinstrikot zu tragen. mehr...

TuS Erpel

„Tageslauf der Krähe“

Erpel. Am 20. Januar beginnt unter der Leitung von Reinhard Koine, Lehrer für Tai Chi und Körperarbeit, im Rahmen der seit 2019 laufenden Ta Chi-Kursreihe ein neuer Kurs unter dem Namen „Tageslauf der Krähe“. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.