SV Wachtberg Abteilung Volleyball

Nahezu perfekter Start in die Regionalligasaison

19.10.2021 - 13:55

Wachtberg. Im ersten Spiel gewinnt der SV Wachtberg vor heimischem Publikum mit 3:1 gegen die SG Langenfeld. Mit viel Aufregung und Nervosität starteten die Drachenländer Volleys in die neue Saison. Vor gut 90 Zuschauern verlief der erste Satz durchwachsen, mit vielen Fehlern auf der eigenen Seite und mit zu wenig Durchsetzungskraft im Angriff. Zwischenstand nach dem ersten Satz: 0:1.

Nach einer klaren Ansage von Trainer Sven Maxeiner in der Satzpause war der zweite Satz eine schnelle und deutliche Angelegenheit für Wachtberg. Es regnete es Aufschlagserie nach Aufschlagserie, Block nach Block und ein Angriff nach dem anderen landete im Feld der Gegner. Nach einem schnellen und deutlichen Satz stand es 25:12 und somit 1:1 nach Sätzen.

Völlig befreit von der Nervosität spielten die Wachtbergerinnen sich in den beiden folgenden Sätzen in einen Rausch und konnten beide relativ deutlich gewinnen(25:18, 25:21). Einen großen Anteil hatte dabei auch die hervorragende Stimmung auf der Tribüne, das Publikum feierte jede gelungene Aktion und jeden Punkt der Heimmannschaft.

Die goldene MVP (Most Valuable Player) Medaille verdiente sich im ersten Spiel der Saison die Zuspielerin Sarah Prange, die all Ihre Angreifer immer wieder gekonnt in Szene setzen konnte. Die Drachenländer Volleys nehmen die gute Stimmung mit in eine weitere Trainingswoche und sind heiß auf das nächste Spiel am Sonntag der Zweitvertretung des Bundesligisten PTSV Aachen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Oberbürgermeisterkandidat Claus Peitz zu Gast bei Masa

Energieeinsparung und Exportsituation diskutiert

Andernach. Frank Reschke, Geschäftsführer der Masa GmbH erläuterte Claus Peitz und dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Dr. Hans-Georg Hansen die einzelnen Schritte von der Entwicklung bis zur Auslieferung der Maschinen. Mit nahezu 500 Beschäftigten an den Produktionsstandorten Andernach und Porta Westfalia stellt sich die Firma den Herausforderungen der Energiekrise und den notwendigen CO2 Einsparungen. mehr...

Besuch bei thyssenkrupp Rasselstein

OB-Kandidat Claus Peitz vor Ort

Andernach. Anlässlich der Inbetriebnahme der neuen Veredelungsanlage konnte sich Oberbürgermeisterkandidat Claus Peitz, vor Ort Bild der neuen Anlage machen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 120 Millionen Euro setzt die neue Veredelungsanlage im Herstellungsprozess auf Chrom(III) anstelle des bisher üblichen Chrom(VI) und ist die größte Einzelinvestition am Standort Andernach seit rund 15 Jahren. mehr...

Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach lädt ein zum Römertag

Römer zum Anfassen

Andernach. Für viele Viertklässlerinnen und Viertklässler der Region und ihre Eltern stellt sich schon jetzt die Frage, welche Schule sie nach dem Abschluss der Grundschule im nächsten Schuljahr besuchen wollen. Eine gute Möglichkeit das Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach kennenzulernen ist der „Römertag“. Am Samstag, dem 8. Oktober 2022, sind Interessierte herzlich von 10 Uhr - 12.30 Uhr zu römischen Speisen, Spielen und einem abwechslungsreichen Programm in die Schule eingeladen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service