-Anzeige- Umfangreiches Rahmenprogramm und aktuelle Filme laden zu Entdeckungen ein

15. SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz

Schwerpunkt „Expedition Zukunft“

27.10.2017 - 14:13

Koblenz. Ein Jubiläum feiert die SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz vom 20. bis 24. November: Dann sind Schulklassen aller Altersstufen eingeladen, zum 15. Mal Unterricht im Kino zu erleben. Die filmpädagogische Initiative, die bisher über 500.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreichte, fragt mit dem diesjährigen Schwerpunkt „Expedition Zukunft!“, welche Auswirkungen soziale Netzwerke, der Umgang mit persönlichen Daten im Netz und Extremismus auf die Gesellschaft der Zukunft haben werden. Darüber hinaus zeigt die SchulKinoWoche in diesem Jahr das Sonderprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung und VISION KINO zum Reformationsjahr, eine Filmauswahl zum „Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane“ sowie Filme zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung, ein Angebot von VISION KINO in Kooperation mit Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Neu im Rahmenprogramm der SchulKinoWoche sind Lehrkräftefortbildungen von und mit Filmschaffenden, die viele Impulse für die kreative Medienarbeit im Unterricht geben. Darüber hinaus gibt es Kinoseminare und Filmgespräche für Schulklassen sowie Online-Einführungen von Filmschaffenden, die über einen Youtube-Kanal zur Verfügung stehen. „Unsere Angebote holen das Medium Film in die Schulen: Sie bieten Schülerinnen und Schülern einen emotionalen Einstieg auch in komplexe Themen und vermitteln das Rüstzeug, um Filme analysieren und reflektieren zu können. Lehrkräfte erhalten durch das pädagogische Begleitmaterial und praxisorientierte Fortbildungen viele Anknüpfungspunkte für ihren Unterricht“, so Carmen Breitbach, Projektleiterin der SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz. Landesweit zeigen 45 Kinos an fünf Vormittagen Filme zum ermäßigten Eintrittspreis von 3,50 Euro, darunter auch das Kino-Center Rhein-Ahr in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen ist über eine Online-Plattform möglich unter http://anmeldung.schulkinowochen.de. Persönliche Beratung bietet das Filmbüro im Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Tel. (02 61) 9 70 24 00.



Die Veranstaltungen in Bad Neuenahr-Ahrweiler


Für die kleinen Kinobesucher zeigt das Kino-Center Rhein-Ahr die Verfilmung des Kinderbuchklassikers „Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“ (DE 2017, empfohlen ab sechs Jahren). „Findet Dorie“ (USA 2016, empfohlen ab sieben Jahren) schickt das Publikum auf eine Reise durch eine farbenfrohe Unterwasserwelt und begleitet Nemos vergesslicher Freundin bei der Suche ihrer Eltern. Ein anderes Abenteuer um die Suche der Eltern ist „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ (DE|BE 2016, empfohlen ab acht Jahren). Hier hilft ein intelligenter und erfinderischer Junge, einem kleinen Roboter mit seiner Supererfindung dem Fahrzeug Fliewatüüt zum Nordpol zu gelangen und entdeckt auf diesem Weg, wie wichtig Freundschaft und Mitgefühl sind. Den Sommer ihres Lebens erleben zwei vierzehnjährige Außenseiter in der Verfilmung des Bestsellers „Tschick“ (DE 2016, empfohlen ab 12 Jahren). Mit viel Witz und Humor erzählt „Mein Blind Date mit dem Leben“ (DE 2017, empfohlen ab 13 Jahren) die wahre Geschichte eines jungen Mannes, der trotz seiner starken Sehbehinderung an seinen Träumen festhält.


Von den Film-Profis lernen


Fortbildungsprogramm „Kurz-Filmen!“ für Lehrkräfte. Filmen mit und wie die Profis – unter dieser Überschrift versammelt die SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, bei denen diese bei Regisseur Tomy Wigand, Schauspielcoach Manfred Schwabe und dem Filmpädagogen Urs Tilman Daun sozusagen selbst „in die Lehre gehen können“. Die Fortbildung „Schüler als Schauspieler“ (8. November in Bad Kreuznach) richtet sich an alle, die mit ihren Schülerinnen und Schülern Filme im Unterricht machen wollen. Am 12. Dezember gibt Tomy Wigand bei einer Fortbildung im Pädagogischen Landesinstitut Koblenz Einblicke in die Trickkiste des Regisseurs und bietet den Teilnehmenden Raum für praktische Übungen.


Organisation der SchulKinoWoche


Die SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz wird vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz organisiert und findet seit 2003 statt. Veranstaltet wird die filmpädagogische Initiative von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit dem Bildungsministerium Rheinland-Pfalz, dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz und der Bundeszentrale für politische Bildung. VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit eV.

Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen.


Information:


SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz, c/o Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Hofstraße 257c, Koblenz, Tel. (02 61) 9 70 24 00, Fax (02 61) 9 70 22 00, E-Mail rheinland-pfalz@schulkinowochen.de, Internet: www.schulkinowochen.de. Ansprechpartnerin: Carmen Breitbach.

SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Der WDR-Journalist Marius Reichert aus dem Ahrtal betrachtet in seinem Podcast das Schicksal von Johanna Orth

Flut-Podcast: Warum musste Johanna sterben?

Kreis Ahrweiler. Es sind drei Tage im Juli 2021, da rauschen unvorstellbare Wassermassen durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Mehr als 180 Menschen sterben in der Flut, Tausende verlieren geliebte Menschen, Hab und Gut, ihre Existenzen. mehr...

Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte fanden den Fahrersitz leer vor

Sonderbarer Unfall im Kreis Neuwied: Wo war der Fahrer?

Puderbach. Am Mittwoch, dem 29. Juni gegen 4 Uhr kam es auf der Landstraße von Puderbach nach Urbach in Höhe der Ortschaft Harschbach zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Dort kam aus bislang noch ungeklärten Gründen ein Mercedes nach links von der Straße ab, überschlug sich in der Böschung und kam auf den Rädern in einer Wiese zum Stehen. mehr...

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Überregional. Sprengungen von Geldautomaten beschäftigen seit geraumer Zeit Justiz- und Polizeibehörden in ganz Deutschland. Jetzt gelang deutsch-niederländischen Ermittlungskräften unter Koordination der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück und der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein bundesweiter Coup. Gestern (28. Juni 2022) durchsuchten in einer konzertierten internationalen Polizei- und Justiz-Aktion... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service