Abschlussprüfungen der Fachschule Altenpflege an der Carl-Burger-Schule

Altenpfleger und Altenpflegehelfer für professionelle Pflege qualifiziert

21.07.2021 - 16:07

Mayen. Dass die Pflege von alten und hilfebedürftigen Personen eine verantwortungsvolle und gesamtgesellschaftlich wichtige Aufgabe darstellt, zeigte sich nicht zuletzt in den vergangenen, durch die Corona-Pandemie geprägten Monaten. Die Pflegekräfte werden in ihrer täglichen Arbeit sowohl auf fachlicher als auch auf menschlicher Ebene stark gefordert. Deswegen bedarf es einer guten berufsbildenden Vorbereitung auf diesen Dienst am und mit dem Menschen. Insgesamt 41 Lernende haben ihre Ausbildungszeit erfolgreich abgeschlossen und werden die Zukunft der Pflege gestalten.


In der Altenpflegehilfe haben sich nach einer intensiven einjährigen Ausbildung insgesamt 27 Altenpflegehelfer durch Ablegen der schriftlichen, mündlichen und praktischen Abschlussprüfungen für die Altenpflegehilfe qualifiziert:

Den Abschluss als „Staatlich geprüfte Altenpflegehelfer/in“ erhielten: Angelina Bahlert, Jessica Beel, Mandy Böhme, Svenja Breuling, Alina Degen, Patrick Dinkel, Emel Döhrn, Furtuna Henok, Celina Hoppen-Gräfen, Jesbin Jose, Melissa Klauser, Leonie Klinkner, Janin Kohl, Mike Küblböck, Vanessa Lawen, Chantal Morina, Luan Morina, Nancy Otto, Monika Pachut, Tim Pfeiffer, Jessica Pokrupa, Yven Pries, Michelle Retterath, Sahra Retterath, Carmen Schild, Nicole Stogniew und Michelle Weise.

In der Altenpflege haben sich nach einer fachlich anspruchsvollen dreijährigen Ausbildung 14 Altenpfleger und Altenpflegerinnen durch Ablegen der schriftlichen, mündlichen und praktischen Abschlussprüfungen für die Altenpflege qualifiziert:

Die Prüfung der Fachschule Altenpflege bestanden: Darja Baljabkina, Sarah Bidois, Florian Gesell, Anna-Lena Gransee, Theresa Hahn, Nadine Jacob, Jennifer Monschau, Ariane Pelzer, Laura Schmitt, Ann Katrin Schneider, Tamara Schüller, Melanie Wagner, Lena Wagner und Kewan Wongtham.

Sie alle erhielten damit den Titel „Staatlich geprüfte/r Altenpfleger/in“. Alle Fachschülerinnen und Fachschüler im Bildungsgang Altenpflege erwarben zusätzlich noch die Fachhochschulreife, die zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

Die Schüler und Schülerinnen haben trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie die Liebe zum Pflegeberuf beibehalten und ihre Prüfungen gemeistert. Eine tolle Leistung, die gemeinsam mit Absolventen, Lehrkräften und Ausbildungsbegleitern aus den Einrichtungen gefeiert werden durfte. Und weil Pflegekräfte Teamarbeit schätzen, wurde auch die Abschlussfeier im Team gestaltet. Die Absolventen der Altenpflegehilfe und der Altenpflege hielten jeweils persönlich gestaltete, authentische und kurzweilige Reden. Auch die Fachschulleiterin und die Klassenleiterinnen fanden passende Worte für den feierlichen Anlass. Natürlich durfte es auch nicht fehlen, die Lehrkräfte bei einem kleinen Spiel auf die Schippe zu nehmen.

Gemäß der schulischen Tradition erhielten die Klassenbeste des Fachbereichs Altenpflege, Frau Theresa Hahn mit einem Notendurchschnitt von 1,1, und im Fachbereich Altenpflegehilfe, Frau Mandy Böhme mit einem Notendurchschnitt von 1,5, in der Feierstunde ein Präsent des Fördervereins der Berufsbildenden Schule Mayen. Im Anschluss konnte sich bei einem Glas Sekt und leckerem Fingerfood, welches die Absolventen trotz Prüfungsstress bereitgestellt hatten, ausgetauscht und verabschiedet werden.

Pressemitteilung

BBS Mayen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Zwischenbilanz des Hochwasser-Einsatzes der Malteser im Ahrtal

Allein 4.000 größere Hilfsmaßnahmen für die vom Hochwasser betroffenen Menschen

In einer Zwischenbilanz zum Einsatz des Katastrophenschutzes in den Hochwassergebieten haben die Malteser ihre Zahlen vorgestellt. Mehr als 2.000 Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet haben die betroffenen Menschen mit über 4.000 größeren Hilfsmaßnahmen unterstützt. Jeder fünfte Helfer hat nach den Einsätzen psychosoziale Nachsorge in Anspruch genommen. mehr...

Erster Bouletreff Bad Breisig e.V.

98 Jahre und immer noch fit

Bad Breisig. Der erste Bouletreff Bad Breisig e.V. hat Grund zur Freude. Sein ältestes Mitglied ließ es sich nicht nehmen, im Kreise einer stattlichen Anzahl von ebenfalls Boulebegeisterten aus dem Verein seinen Geburtstag „coronabedingt“ vor der Boulerhütte an den Römerthermen nachzufeiern. Seine Enkelin Karen hatte dazu einige leckere Kuchen und Sekt zum Anstoßen vorbeigebracht, Werner Walkenbach wurde sage und schreibe am 24. Juli 1923 geboren. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Sommerzeit ist Grillzeit: Was kommt bei Euch auf den Rost?

Traditionell Steaks und Bratwurst.
Leicht muss es sein: Fisch und Gemüse
Hauptsache vegetarisch / vegan.
Alles was schmeckt!
656 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Schindler:
"Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V" Was soll das in engl. Sprache? Lächerlich! Das stößt mich eher ab, als mich anzusprechen. Schade!...

THW baut Brücken im Unwettergebiet

liku:
Hat man grade nicht andere Probleme , um sich darüber zu streiten, ob Werbung ist oder nicht...? Ich geh nun mal wieder vor Ort helfen.Schönen Gruß...
Monika d.:
Gert Kamphausen, wenn das zurzeit ihre größte Problem ist, dann müssen Sie sich glücklich schätzen. Außerdem was Werbung angeht da haben sie was total durcheinander gebracht....
Gabriele Friedrich:
Herr Kamphausen, die Erwähnung des THW ist keine Werbung sondern ein Lob und eine Anerkennung für die Leistung. Ohne diese Organisation wäre die Lage noch schlechter, als sie schon ist und das THW ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und ebenso für Einsätze im Ausland. Die allergrößte Hochachtung...
Mareike Noll:
Cutie ;)...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen