Caritasverband Rhein Wied-Sieg e.V.

Zehn Jahre im Ehrenamt

Zehn Jahre im Ehrenamt

Die Helfer wurden mit der Ehrenurkunde des Diözesan-Caritasverbandes und der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Foto: privat

28.01.2022 - 12:46

Neuwied. In einer kleinen Feierrunde konnten langjährige, verdiente Ehrenamtliche des Helferkreises der Katholischen Pfarrgemeinde St. Margareta in Heimbach-Weis für ihren unermüdlichen Einsatz geehrt werden.


Am 25. Januar 2011 hatten auf Initiative von Franz Kneip eine Reihe ehrenamtlich engagierter Menschen der Katholischen Pfarrgemeinde St. Margareta Heimbach-Weis ihre Arbeit für hilfesuchende und bedürftige Menschen in der Pfarrgemeinde aufgenommen. Die Aufgaben waren vielfältig und umfassten Besuche bei Senioren, Einkaufs-, Begleit- und Fahrdienste für diese und Menschen, die die Tafel Neuwied aufsuchen wollten, Schulaufgabenhilfen und Sprachkurse für Flüchtlinge, Hilfen für Familien, Hol- und Bringdienste von Kindern zum Kindergarten oder zur Schule und wieder zurück, Krankenhaus- und Altenheimbesuchsdienste, um nur einige zu nennen.

11 Jahre später konnten von den zeitweise an die 60 Helfern 17 mit der Ehrenurkunde des Diözesan-Caritasverbandes und der silbernen Ehrennadel für ihren zuverlässigen und unermüdlichen Einsatz ausgezeichnet werden. Bei der Übergabe der Urkunden stellte die verantwortliche Mitarbeiterin des Caritasverbandes Neuwied Elisabeth Adrian, die besondere Leistung jedes einzelnen Engagierten heraus und dankte für die geleistete Arbeit, die sich in 14000 erbrachten Stunden des Einsatzes widerspiegelt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Treffpunkt Ohr

Mehr Zeit für Austausch und kulinarischer Genuss

Koblenz. Das Grillfest des Vereins Treffpunkt Ohr e.V., welches am Samstag, 11. Juni, in der neu renovierten Grillhütte in Niederberg stattfindet, beginnt bereits um 13 Uhr. Auch können sich Interessierte zur Veranstaltung jetzt bis 7. Juni anmelden, unter Tel. (02 61) 3 50 50 oder per E-Mail an info@treffpunktohr.de Die Teilnahme ist kostenfrei. mehr...

Herz-Jesu-Krankenhaus

Gelockerte Besuchsregeln seit 16. Mai

Dernbach. Das Herz-Jesu-Krankenhaus hat den seit Januar geltenden Besucherstopp seit Kurzem aufgehoben. Besuche sind derzeit mit Einschränkungen wieder möglich. Aufgrund der geltenden Isolationsvorgaben gilt für Corona-positive Patient*innen weiterhin ein Besucherstopp. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service