Mehrere umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste sorgten für Behinderungen

Neuwied: Verkehrsbehinderungen durch Sturm

Neuwied: Verkehrsbehinderungen durch Sturm

Symbolbild. Foto: pixabay.com

25.02.2022 - 08:10

Neuwied. Am Donnerstag, 24.02.2022, kam es infolge eines Sturms zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen im Bereich Neuwied. Die Feuerwehr musste mehrere umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste von den Straßen entfernen. An der Einmündung „Am Schloßpark“ / B42 stürzte ein Baum quer auf die Straße, sodass der Einmündungsbereich für die Dauer der Bergungsarbeiten für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden musste. Auf der B256 Neuwied Fahrtrichtung Rengsdorf wurde auf der Brücke zwischen der Ausfahrt Neuwied Oberbieber / Melsbach und Rengsdorf Süd ein Lkw-Anhänger durch den starken Wind seitlich in die Leitplanke gedrückt und drohte, die Brücke hinunterzufallen. Der Anhänger konnte durch die Feuerwehr zunächst gesichert und durch das verständigte Abschleppunternehmen geborgen werden. Verletzt wurde niemand. Für die Bergungsmaßnahmen wurde die B256 in Fahrtrichtung Rengsdorf für etwa 30 Minuten voll gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Neuwied

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Präzisionsarbeit der Brückenbauer des THW

Sinzig: Neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht

Sinzig. Die neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht. Die Brückenbauer des THW leisteten am Sonntagmorgen Präzisionsarbeit, die voll im Zeitplan lag. Mit einem riesigen Kran wurde die neue 40 Meter lange Brücke präzise auf die neu gebauten Fundamente eingehoben. Die Arbeiten der Brückenbauer des Technischen Hilfswerks wurden dabei trotz der frühen Stunde am Sonntagmorgen ab 9:00 Uhr von zahlreichen Kiebitzen verfolgt. mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Neuwieder WirtschaftsForum feierte 20-jähriges Bestehen

Eine Konstante für kleine und mittlere Betriebe

Neuwied. Mit einer Festveranstaltung feierte das Neuwieder WirtschaftsForum sein 20-jähriges Bestehen in Schloss Engers. Als „Zukunftsorganisation aus der Fachliteratur“ bezeichnete Oberbürgermeister Jan Einig die Vereinsgründung 2002. Den Vereinsgründern bescheinigte der Gratulant einen innovativen Schritt gegangen zu sein, um die Zusammenarbeit zu stärken und Kräfte vor Ort zu mobilisieren. „Als... mehr...

Durch einen parallelen Einsatz mit zwei Trupps konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden

Bonn: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Bonn-Röttgen. Am Sonntagmorgen wurde der Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst über den Notruf ein Küchenbrand im Stadtteil Röttgen gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort drang bereits dichter Rauch aus dem straßenseitigen Fenster im zweiten Obergeschoss. Die Bewohner hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt bereits eigenständig verlassen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
K. Schmidt:
Manche Sätze davon könnten genauso aus einem Interview vor einem Jahr stammen. Wir brauchen Sonderlösungen, dies und das bremst... Das kann man natürlich nicht alles auf Frau Weigand schieben, was sich im letzten Jahr alles noch nicht getan hat, aber man kann schon feststellen: Viel handfestes, greif-...
Wilhelm Wundertsich:
Angespannte Personalsituation - das glaube ich gerne. Umso verwunderlicher, dass es sich die Kreisverwaltung trotzdem erlaubt, extra durch das Innenministerium RP zur temporären Unterstützung angefordertes Personal aus einer naheliegenden Bundesbehörde mit einem Federstrich abzulehnen. Da kann man leider...
K. Schmidt:
Urlaub am Meer, Ausflüge in die Eifel, diverse Mittelgebirgsstandorte, ja selbst in Bayern trifft man als Tourist auf Windkraftanlagen. Aber in Ahrweiler wird der Tourismus zusammenbrechen, wenn der Strom zur Beleuchtung des Rotweines nicht einfach nur aus der Steckdose kommt, sondern auch sichtbar...
Sabine Weber-Graeff:
Die Bürger Ahrweilers haben den Bau,so glaube ich,noch garnicht auf dem Radar.Die Offenlegung der Pläne wurde taktisch geschickt in die Sommerferien gelegt,vermutlich um einer Vielzahl von Einwendungen entgegenzuwirken.Was diese Pläne für die touristische Infrastruktur hier bedeuten,läßt sich nur erahnen.Stammgäste...
Service