SPD Meckenheim

SPD-Fraktion stellt Antrag zur langfristigen Büchereiversorgung

31.05.2022 - 09:07

Meckenheim. Die Meckenheimer SPD-Fraktion hat beantragt, die langfristige Versorgung Meckenheims mit einer Bücherei auf die Tagesordnung des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur am 09.06.2022 zu nehmen.

Die SPD-Fraktion möchte erreichen, dass die Stadtverwaltung die katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer nochmals schriftlich auffordert, verbindlich gegenüber der Stadt zu erklären, ob sie entsprechend den Vorgaben des erzbischöflichen Generalvikariats Köln den Vertrag zur Sicherstellung der allgemeinen Literatur- und Informationsversorgung mit Wirkung zum 31. Dezember 2023 kündigen wird. Falls die Kirchengemeinde beabsichtigt, die Öffentliche Bücherei in ihrer Trägerschaft über den 31. Dezember 2023 hinaus weiter zu betreiben, muss die Kirchengemeinde ein tragfähiges Konzept vorlegen, in dem konkret dargelegt wird, wie die vertraglichen Verpflichtungen zum Betrieb der Bücherei in qualitativer Hinsicht, gerade im Hinblick auf Medienbestand und Öffnungszeiten, Büchereipersonal und Finanzierung langfristig und gesichert erfüllt werden können.

Zudem möchten Die Sozialdemokraten, dass er Ausschuss die Verwaltung beauftragt, unverzüglich alternative Möglichkeiten zur Sicherstellung der Büchereiversorgung in Meckenheim in Trägerschaft der Stadt zu untersuchen. Beispielsweise in Form einer „Stadtbücherei Meckenheim“ in kommunaler Trägerschaft. Dabei sind weltanschauliche Neutralität zu wahren, ein benutzergerechtes, attraktives Angebot der Literatur- und Informationsversorgung bereit zu stellen und die Bücherei angemessen personell auszustatten. Die finanziellen Rahmenbedingen der Stadt Meckenheim sind strikt zu beachten: Derzeit ist Meckenheim in der Haushaltssicherung, weswegen keinerlei Ausweitung des bisherigen finanziellen Engagements möglich ist.

Dazu Gert-Jürgen Scholz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Büchereibeirat: „Kreative Lösungen sind gefordert, insbesondere auch im Hinblick auf die Kooperation mit Nachbargemeinden und Schulen. In die Prüfungen sollte auch einbezogen werden, ob im Rahmen einer Neukonzeption die Eigentumsübertragung des bestehenden Gebäudes zu einem symbolischen Preis an die Stadt verbunden mit einer Weiterbeschäftigungsgarantie für das noch aktiv im Berufsleben stehende Büchereipersonal einen gangbaren Weg darstellt.“

Pressemitteilung der

SPD-Fraktionim Rat der

Stadt Meckenheim

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Das Unfallauto war mit sechs Personen besetzt, hatte aber nur fünf Sitzplätze.

Auto überschlägt sich mehrfach auf A61: Mehrere Schwerverletzte

Am heutigen Sonnereignete sich um 17 Uhr auf der A61 in nördlicher Fahrtrichtung zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem sechs Personen zum Teil schwer verletzt wurden. mehr...

Raubach: Reifen von mehreren Autos zerstochen und Nägel ausgelegt

Raubach. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 5. bis 6. August, kam es in der Ortslage Raubach, im Bereich „Am Heidchen“, zu einer Sachbeschädigung an zwei geparkten PKW’s. Hierbei wurden mehrere Reifen der geparkten Fahrzeuge, durch Einstechen, beschädigt. Weiterhin wurden Nägel vor mindestens einem weiteren Reifen ausgelegt. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand laufender Ermittlungen. Zeugen,... mehr...

Montabaur: Rollerfahrerin bei Crash mit Auto schwer verletzt

Montabaur. Am Sonntag, 7. August gegen 15.45 Uhr befuhr eine 53-jährige Frau aus der VG Wirges (Motorroller) und eine 81-jährige Frau aus der VG Montabaur (PKW) in der genannten Reihenfolge die Koblenzer Straße in Montabaur aus Richtung Stadtmitte in Fahrtrichtung Niederelbert. Bei der ARAL-Tankstelle wollte die Rollerfahrerin nach links abbiegen und missachtete dabei den nachfolgenden Verkehr. Zeitgleich wollte die PKW-Fahrerin überholen und übersah den nach links gesetzten Blinker. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Brauchtum in Gefahr

aus Oberwinter:
Die von "näher dran" wissen, was da so seit Jahren und Jahrzehnten so (schief) gelaufen ist. Mit Corona hat das nicht viel zu tun. Die Berichterstattung wird oberflächlich gehalten um gewissen Personen nicht zu nahe zu treten. Diese Katastrophe war vorauszusehen - aber nicht abwendbar....
K. Schmidt:
Warum wird in dem Bericht so oft auf Corona hingewiesen? Oberwinter hat über 3.700 Einwohner, plus Potential aus den Nachbarorten. Wenn dann ein Verein dort nur 15 Mitglieder hat, hat das mit Corona doch nix zu tun. Es gibt Traditionsvereine, die zeitgemäß fortbestehen können. Schützenvereine gehören...
Jürgen Görgler:
Nicht nur wegen der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine, sondern auch mit Bezug zur Klimakrise wäre es doch interessant, geeignete Flächen im Kreis Ahrweiler mit großangelegten Photovoltaikanlagen (Solarparks) auszurüsten. Dies in Form von Genossenschaften, wo interessierte Bürgerinnen und Bürger...
Franz-Josef Dehenn:
Allen Bewohnern des Hauses wünsche ich, das Sie alle so schnell wie möglich wieder schnell Gesund werden...
Service