U19 und U17 der Eisbachtaler Sportfreunde sichern sich Rheinlandpokal-Titel

Double ist perfekt

26.07.2021 - 10:28

Nentershausen. In der noch jungen Saison 2021/2022 hat der Nachwuchs der Eisbachtaler Sporfreunde bereits zwei dicke Ausrufezeichen gesetzt: Sowohl die U19 als auch die U17 der Eisbären sicherten sich in spannenden Finalbegegnungen die Rheinlandpokal-Titel der A- und B-Junioren, die noch aus der Vorsaison zu Ende gespielt wurden.


Den Anfang machte die U17 in Andernach, wo es auf dem dortigen Kunstrasenplatz am Stadion gegen die ebenfalls in der Regionalliga beheimatete SG 99 Andernach ging. Die jungen Eisbären traten dabei, bis auf eine Ausnahme, komplett mit Spielern des jüngeren Jahrgangs an und gestalteten das Spiel in Halbzeit eins auf Augenhöhe. Chancen gab es auf beiden Seiten. Die Führung für die Eisbären erzielte letztlich Jeremie Niklaus (27.): Nach einem Ballgewinn schaltete die Elf von SFE-Trainer Christian Scheuren schnell um und im 1-gegen-1 mit dem Torwart blieb Niklaus eiskalt.

„Die zweite Halbzeit ging klar an Andernach, die über ihre physische Überlegenheit enormen Druck aufbauten“, erklärte Scheuren nach dem Schlusspfiff. Der Ausgleich fiel dann fast folgerichtig kurz vor Schluss durch einen verwandelten Foulelfmeter von Andernachs Ben Schmidt (71.).

Die Partie im B-Junioren-Rheinlandpokal-Finale ging schließlich in die Verlängerung, in der die Eisbären nach einer taktischen Umstellung wieder deutlich besser im Spiel waren und einen überragenden Kampf boten. Für die Entscheidung zugunsten der Sportfreunde sollte letztlich einer der Jüngsten auf dem Platz sorgen: Nach toller Vorarbeit von Jeremy Schmidt knallte Tizian Sauer den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte zum 2:1 für die Eisbären. Danach wogte das Spiel hin und her. Die Eisbären brachten letztlich den knappen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit und kürten sich zum Rheinlandpokal-Sieger 2021. Das gleiches Kunststück gelang dann wenig später rheinabwärts auch dem ältesten Nachwuchs der Eisbachtaler, die auf dem Kunstrasen Oberwerth gegen den gastgebenden TuS Rot-Weiß Koblenz antreten mussten. Die Elf von Trainer Dominik Pistor agierte in Koblenz ausschließlich mit Spielern der Jahrgänge 2003 und 2004, die sich auch schon im Viertel- und Halbfinale gegen Spieler aus dem älteren Jahrgang mit Kampf und Köpereinsatz beweisen konnten. Gegen den ebenfalls in der Regionalliga Südwest beheimateten Nachwuchs von Rot-Weiß Koblenz zeigten die Eisbachtaler zwar ihre fußballerische Klasse, letztlich musste sie aber auch in dieser Partie über die Moral zurück ins Spiel finden. Zweimal gingen die Gastgeber durch Lars Kilian (1:0, 21.) und Leon Wiki (2:1, 70.) in Führung, zweimal konnten die Eisbären durch Silas Wilhelmi (55., 71.) jeweils ausgleichen. Zum Ende hin hatten die Westerwälder dann sogar noch die notwendigen Körner, um die Partie durch Tristan Hohnel (76.) zum 2:3 noch für sich zu entscheiden und somit wie bereits im Viertelfinale in Andernach und im Halbfinale in Schweich die Begegnung zu drehen. „Für die frühe Phase in der Saison und nach der kurzen Zeit, die ich mit der Mannschaft habe, ist die Moral auf jeden Fall herausragend, was die Jungs auf den Platz bekommen haben“, lobte Eisbachtals U19-Trainer Dominik Pistor nach der Partie den unbedingten Siegeswillen seiner Mannschaft den Rheinlandpokal zu holen. Ein Wermutstropfen gibt es beim Pokalgewinn der U19 allerdings: Sie qualifizieren sich, nicht wie sonst üblich, als Rheinlandpokalsieger der A-Junioren für den DFB-Pokal der Junioren 2021/2022. „Das wäre natürlich das Sahnehäubchen gewesen, Zumal sich die Jungs das verdient hätten“, sagt U19-Trainer Dominik Pistor und ergänzt: „Eine Teilnahme am DFB-Pokal ist sicher für jeden meiner Spieler und für mich selbst auch ein Traum, aber wir haben in der kommenden Saison die Möglichkeit, wieder anzugreifen.“

Der Grund dafür, dass die Eisbachtaler U19 nicht im DFB-Pokal der Junioren starten darf, liegt im Abbruch des bundesweiten Pokalwettbewerbs der Vorsaison 2020/2021. In diesem Jahr soll der DFB-Pokal der Junioren wieder von vorne starten – mit dem Teilnehmerfeld 2020/2021, sodass, nach jetzigem Stand, die A-Jugendlichen der TuS Koblenz als Vorjahrespokalsieger den Fußballverband Rheinland auf der nationalen Juniorenpokalbühne vertreten dürften.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen undMeckenheim wird in Fahrtrichtung Koblenz durchgängig geöffnet

Der Verkehr kann wieder anrollen

Region. Gut zwei Monate nach der Unwetterkatastrophe erreichen die Wiederaufbauarbeiten an den teils stark zerstörten Autobahnen im südlichen Rheinland einen ersten wichtigen Meilenstein: Am Dienstagvormittag (21.9.) wird die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim in Fahrtrichtung Koblenz durchgängig geöffnet. Damit steht diese wichtige Nord-Süd-Verbindung in Richtung Süden dem Fernverkehr wieder zur Verfügung. mehr...

Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen

Kinder aus Buschhoven unterstützen Hochwasseropfer

Buschhoven. Die beiden Fünftklässlerinnen Luisa Schmitz (10) und Emma Behrens (9) aus Buschhoven haben durch den Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen auf dem Buschhovener Toniusplatz einen Betrag von 312,50 Euro eingenommen und an die durch das Hochwasser beschädigte Kindertagesstätte „Kinderkurse Swisttal“ in Heimerzheim gespendet. Hierbei haben die beiden sowohl die Idee selbständig entwickelt als auch die Durchführung vollständig alleine bewältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das liest doch sowieso kein Mensch....
ich:
"Bitte beantragen die Briefwahlunterlagen in o.g. Fall nicht erneut über das Online-Portal beantragen. " Tolle Grammatik. Der Fehler würde selbst bei einmaligem Lesen lesen sofort auffallen....
juergen mueller:
Sie wiederholen sich Herr Hospen. Jedem steht das Recht zu, seine Meinung zu äussern, zu jedem Thema. Empfehle Ihnen, sich einmal näher mit der Materie Kirche, Zeugen Jehovas zu beschäftigen, anstatt Ihre offensichtlich ausgereifte Unwissenheit in beleidigenden Äusserungen kundzutun, die mir allerdings...
Karl Hospen:
@juergen mueller" Wenn sie selbst hier nichts zu meckern fänden, wären sie krank in ihrer tragisch komischen Opferwelt....
juergen mueller:
Was die Bibel glaubwürdig macht? NICHTS. Beantwortet hierzu wird auf dieser Versanstaltung überhaupt nichts, sondern man versucht nur, in Teilnehmende etwas hineinzusuggerieren, an das man selbst glaubt ohne dafür auch nur den geringsten Beweis vorzubringen. Kirche, Jehovas Zeugen mit Glaubwürdigkeit...
Casper:
Bei so einer Aussage ist der Shitstorm mehr als verdient. Und wird auch noch vorgeführt!!!...
Hildegard Jahn:
Die Bundesregierung sollte jegliche Zahlungen an NABU sofort dauerhaft einstellen. Die sind ideologisch verbohrt und überflüssig....
Daniel Fischer:
Das was NABU hier von sich gibt ist einfach nur lächerlich! Viele 10.000 Helfer kommen einfach und packen einfach an, egal ob die öffentliche Seite unterstützen kann oder nicht! Der NABU ist hier wohl hierzu nicht in der Lage - stattdessen wird die Verantwortung auf die ADD und andere abgeschoben, um...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen