62. Eibach ADAC ACAS Cup

Top-Ten-Platzierung für das Haupt Racing Team auf dem Nürburgring

Top-Ten-Platzierung für das
Haupt Racing Team auf dem Nürburgring

Das im blau-gelbe Bilstein-Komplettdesign angetretene Mercedes-AMG Team HRT fuhr mit der Startnummer 16 auf den 10. Platz. Foto: Gruppe C Photography

04.05.2021 - 11:56

Nürburg. Durchwachsener Nordschleifen-Auftakt für HRT: Beim 62. Eibach ADAC ACAS Cup fuhr das im blau-gelben Bilstein-Komplettdesign angetretene Mercedes-AMG Team HRT mit der Startnummer 16 auf den 10. Platz. Das Schwesterauto mit der Startnummer 6 im AutoArenA-Komplettdesign konnte das Rennen aufgrund eines Trainingsunfalls nicht antreten.



Schwieriges NLS-Rennen für HRT


Ein chaotisches Qualifying leitete das offiziell dritte Rennen der diesjährigen Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) ein. Mehrere Unterbrechungen prägten das Zeitfahren auf regennasser Strecke in der Eifel, wodurch der blau-gelbe Bilstein Mercedes-AMG GT3 #16 Schwierigkeiten hatte, eine gute Rundenzeit zu erzielen. Nach der zweiten roten Flagge und dem vorzeitigen Abbruch des Qualifyings musste sich das Team um Team-Besitzer Hubert Haupt, Adam Christodoulou, Maro Engel und Luca Stolz mit Startplatz 17 zufriedengeben. Für das ebenfalls mit großen Ambitionen angetretenen Schwesterauto #6 im AutoArenA-Komplettdesign war das Rennwochenende nach einem Trainingsunfall bereits am Vortag beendet. Maro Engel gelang ein guter Start und machte gleich in den ersten Kurven eine Position gut. Im weiteren Verlauf sicherte er seine Position souverän ab und übergab nach fünf Runden an Hubert Haupt, der während seines Stints bis in die Top-10 vorfahren konnte. Adam Christodoulou, der von Haupt das Cockpit übernahm, hielt die #16 in den folgenden Runden weiterhin auf Kurs und auch Schlussfahrer Luca Stolz übte bis zuletzt konstant Druck auf seine Vordermänner aus. Nach vier Stunden überquerte der Mercedes-AMG GT3 #16 die Ziellinie auf Rang 10. Im Vorfeld des dritten Laufs der Nürburgring Langstrecken-Serie hatte das Haupt Racing Team mit einer besonderen Aktion die reale und virtuelle Motorsportwelt zusammengeführt. Pilotiert von Hubert Haupt erhielten vier Fahrer der HRT eSports Mannschaft eine exklusive Coaching-Fahrt im Mercedes-AMG GT3 und konnten auf diese Weise erste Einblicke in der realen Motorsportsport gewinnen. Bereits am kommenden Wochenende geht das Haupt Racing Team erneut in der Grünen Hölle an den Start: Mit dem offiziellen ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen steht für die Mannschaft aus Meuspath die offizielle Generalprobe für den legendären Langstrecken-Klassiker auf dem Nürburgring an. Die weiteren Planungen von HRT für die Motorsportsaison 2021 werden am morgigen Sonntag auf Sport1 thematisiert: Ab 21:45 Uhr sind Team-Besitzer Hubert Haupt und Maximilian Götz im AvD Motor & Sport Magazin zu Gast.

Pressemitteilung

des Haupt RacingTeams

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen