Volleyball-Regionalliga Südwest Männer

Westerwald Volleys sichern sich nach 3:1 Sieg Tabellenführung

Westerwald Volleys
sichern sich nach 3:1 Sieg Tabellenführung

Davic Meder mit starker Vorstellung. Foto: Andreas Hergenhahn

07.11.2022 - 09:28

Ransbach-Baumbach. „Uns ist völlig unklar, wie stark man die Eintracht Frankfurt einschätzen muss!“, so Spielertrainer Alexander Krippes. Also machte man sich auf alles beim Heimspiel gefasst. Im ersten Satz konnte man nach kleinen Eingewöhnungsschwierigkeiten schnell in das Spiel finden und baute die 16:11 Führung inmitten des Satzes aus und gewann dann mit 25:18 Punkten. Ein umgekehrtes Bild lieferte jedoch der Beginn des zweiten Satzes, denn eine 0:5 Führung der auftrumpfenden Frankfurter Eintracht konnte man nicht entgegenhalten. Auch die spektakulären Ballwechsel und Abwehraktionen der Westerwald Volley, um Mannschaftskapitän und Zuspieler Johannes Delinsky, konnten daran nichts ändern und der Satz ging mit 22:25 an die Gäste aus Frankfurt.

Schlagartig änderte sich das Blatt im dritten Satz. Mit guter Stimmung und über 110 Zuschauern in der Erich Kästner Sporthalle motivierte sich die Mannschaft der Westerwald Volleys erneut und spielte mit einer stabilen Annahmeleistung, guten Angriffen und starken Blockaktionen auf. Zu stoppen war die Mannschaft um Spielertrainer Alexander Krippes nicht mehr und man holte sich den dritten Statz mit 25:13 und schlussendlich auch mit einer bärenstarken Leistung und mehreren Aufschlagserien den vierten und letzten Spielsatz mit 25:10 Punkten. Damit war auch das gesamte Spiel gegen die Eintracht Frankfurt mit 3:1 Sätzen in der Tasche. Die Tabellenführung des letzten Spieltages konnte weiter bestätigt werden.

Zu jeweils tagesbesten Spieler (MVP: Most valuable Player) wählten die Trainer: Niklas Mund (Eintracht Frankfurt) und Davic Meder (Westerwald Volleys).

Das nächste Spiel und gleichzeitig auch Heimspiel bestreiten die Regionalliga-Herren der Westerwald Volleys am Samstag, 12. November um 19 Uhr, wieder in der Sporthalle der Erich Kästner Realschule plus. Hierzu sind natürlich alle Volleyballfreunde herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.


Vorschau


Westerwald Volleys – SG Rodheim am Samstag, 12. November, 19 Uhr, SH Ransbach-Baumbach, Kapellenstr.

Westerwald Volleys – TV Feldkirchen (Lokalderby) am Samstag, 19. November, 19 Uhr, SH Ransbach-Baumbach, Kapellenstr.

TV Bommersheim – Westerwald Volleys am Samstag, 26. November, 20 Uhr, Philipp-Reis-Schule, Bommersheim

Westerwald Volleys – TGM Mainz-Gonsenheim II am Sonntag, 27. November, 16 Uhr, SH Ransbach-Baumbach, Kapellenstr.


Vorschau Rheinland-Pfalzliga Männer


Das Trainerduo Benjamin Putzker und Marvin Hebgen möchten mit den Rheinland-Pfalzligavolleyballern beim Heimspieltag am kommenden Samstag, 12. November, 15 Uhr, SpH RSplus, Wirges) nach vier Wochen Spielpause gegen den TuS Gensingen und die SG VBC Haßloch/TSG Neustadt ihr Punktekonto aufbessern. „Wir haben uns gut vorbereitet,“ stellt Kapitän Niklas Gärtner fest.


Vorschau Rheinlandliga Damen


Westerwald Volleys – TG Trier und Westerwald Volleys – TV Feldkirchen am Samstag, 12. November, 13 Uhr, SpH Ransbach-Baumbach, Kapellenstr./EKS.

Spitzenspiel des Tabellenführers TG Trier gegen den Verfolger Westerwald Volleys.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Möhnentreffen in Mülheim-Kärlich 2023

300 Damen aus Nah und Fern feierten letzte Woche mit viel „Frauenpower“. Denn die Möhnen der Region, ganz egal ob aus Rieden, Bassenheim, Vallendar und vielen weiteren Orten, versammelten sich letzte Woche in Mülheim-Kärlich zum RKK-Möhnentreffen. Viele Bilder findet Ihr in unserer Fotogalerie! mehr...

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Der junge Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden

B256: PKW landet auf Dach

Windeck. Am Sonntag (05. Februar) kam es in Windeck auf der B 256 zu einem Verkehrsunfall. Gegen 14.10 Uhr befuhr ein 24-Jähriger mit seinem VW Golf die Bundesstraße von der Ortschaft Wiedenhof in Richtung Eulenbruch. Kurz nach dem Ortsausgang geriet der junge Windecker mit seinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn ins Schlingern. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Vergnügen hin oder her. Es kostet Geld. Sowohl im Fussball als auch im Karneval. Wir leben in anderen Zeiten, was auch den Karnevalisten bewusst sein sollte. Auch der Einsatz von Polizei, Ordnungsamt, Rotes Kreuz, Malteser etc. bei einem Karnevalsumzug kostet Geld und zwar Steuergeld. Karneval ist Brauchtum...
juergen mueller:
Wir werden sehen, was dieser Beitritt wirklich bringen wird. Ich persönlich verspreche mir nicht viel davon. Schon garnicht teile ich die Euphorie einer Politik, die mit verantwortlich ist für das, was sie in den vergangenen Jahrzehnten verbockt hat, sie immer noch nicht begriffen hat, dass eines nicht...

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
Service