Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Traditionelles Spießbratenkonzert in Steimel

Gute Laune, unterhaltsame Live-Musik und herzhaftes Essen

Dorfjugend beteiligt sich mit Cocktail-Bar

18.06.2018 - 09:09

Steimel. „Beim Aufbauen gestern sind wir etwas nass geworden, aber wir waren da schon guter Dinge, dass das Wetter heute gut wird. Der Wettergott ist uns hold, aber das ist eigentlich immer so, wenn wir unser Spießbratenkonzert haben“, sagte Volker Nelles. Bei so viel Unterstützung von oben kann man als Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Steimel, der das Fest ausrichtet, natürlich immer schön locker und gut gelaunt sein.


Jahrzehntelange Tradition


Das Spießbratenkonzert im Kurpark von Steimel wird schon seit Jahrzehnten gefeiert. Fleischermeister Dieter Born, der mit seiner Familie das herzhafte Fleischgericht zubereitet und persönlich vor Ort in portionsgerechte Scheiben zerteilt, kann sich erinnern, dass er als Kind schon in der heimischen Metzgerei bei den Vorbereitungen fürs Spießbratenkonzert geholfen hat. Damals waren es noch zwei örtliche Metzgereien, die abwechselnd das Westerwälder Traditionsgericht für die Festgäste zubereiteten. Heute leistet diese Arbeit das Unternehmen Born alleine, was nicht so leicht ist, bei einer Menge von 80 Kilogramm Spießbraten, wie Inhaber Dieter Born die Menge definiert. Zusätzlich gibt es Würstchen, Kartoffel- und Krautsalat – alles hausgemacht. Tochter Joline und Ehefrau Daniela gehen dem Fleischermeister fleißig zur Hand.


Schlager und Pop-Hits aus vielen Jahrzehnten


Für den musikalischen Part sorgten diesmal die „Drei Neger un een Bunn“ aus Rheinbrohl. Die Herren sorgten für sich und das über hundertköpfige Publikum für Spaß mit Schlagern und Pop-Hits aus vielen Jahrzehnten. Von den vielen Kurkonzerten, die es früher mal in Steimel gab, ist das traditionellste, das Spießbratenkonzert, übrig geblieben. In der Anfangszeit gab es sogar noch zwei Metzger, die das leckere Fleischgericht servierten.

Noch ein Grund zur Freude für den Verkehrsvereinsvorsitzenden Nelles – außer der Schönwettergarantie – ist die Tatsache, dass die Steimeler Jugend seit einiger Zeit wieder sehr aktiv ist und sich neben anderen Aktivitäten an der Ausrichtung des Spießbratenkonzerts beteiligt. Aus einer schön dekorierten Hütten-Sektbar heraus verkauften die Jugendlichen den Besuchern des Fests sommerliche Longdrinks und Cocktails. Im Gegenzug unterstützt der Verkehrsverein die Jugendlichen, zum Beispiel mit der Finanzierung der Club-T-Shirts. Bereits zum dritten Mal findet diese Kooperation von Verkehrsverein und Dorfjugend beim Spießbratenkonzert statt. Während draußen noch kräftig gefeiert wurde, hatte man im „Haus des Gastes“ bereits die große Leinwand aufgehangen, auf die später das WM-Spiel Portugal gegen Spanien übertragen wurde.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Mit Sicherheit in einen geregelten Alltag

Landrat Hallerbach ruft zum Schulstart zu verantwortungsvollem Verhalten auf

Kreis Neuwied. Ab Montag beginnt wieder der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz. Hygienekonzepte wurden entwickelt und alles steht bereit. Gleichzeitig sind die Fallzahlen aktuell ansteigend. „Uns treibt eine gewisse Sorge, dass es mit dem Schulbeginn zu einer Welle an Infektionen kommen kann. Wichtig ist aber, dass wir vorbereitet sind“, informiert Landrat Achim Hallerbach. Um allen Reiserückkehrern... mehr...

Stadt Neuwied

Bäume umgestürzt: Radweg an Wied vorläufig gesperrt

Neuwied. Die starken Gewitter der vergangenen Tage fordern ihren Tribut: Auf dem Wiedtal-Radweg sind zwischen Altwied und der Laubachsmühle gleich mehrere große Buchen umgestürzt, so dass der Weg nicht mehr befahrbar ist. Eine Sperrung ist daher unausweichlich. Wie lange es dauert, die entwurzelten Bäume zu beseitigen und zu prüfen, ob weitere Bäume in Mitleidenschaft gezogen wurden, lässt sich zurzeit noch nicht absehen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
5335 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Leser:
An sich ist das Bücherschrank-Projekt ja eine tolle Sache. Das innogy hier jedoch mit einem Lieferanten zusammenarbeitet, der seine Zulieferer nicht bezahlt hat und der wegen Insolvenzverschleppung verurteilt wurde geht gar nicht. Man kann nur hoffen, daß mit dem absehbaren Ende von innogy nun auch dieses Treiben ein Ende hat.

Behauptungen ohne Beispiele

Ulrich Kossak :
Hat jemand überprüft ob nur Sinziger Bürgerinnen und Bürger unterschrieben haben? Und wo konnte man für das NVZ unterschreiben
Roland Janik:
Entschuldigung, ich vergaß, das Abstimmungsverhalten der CDU-Fraktion beim Thema Nahversorgungszentrum als Beispiel zu nennen, als gegen mehr als 3.500 Unterschriften Sinziger Bürgerinnen und Bürger entschieden wurde.
armesDeutschland:
ist ja super, dann haben wir demnächst noch mehr Mitmenschen die Ihr Haus und Hof verspielen, der einzige der hier profitiert der Staat und die Casinos.
Spieler:
Gut das dieses rechtliche Hick-Hack endlich beseitigt wird und die Nutzer nun legal diese Dienste verwenden könen. Ein Stück mehr Rechtssicherheit.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.