CDU-Stadtverband Andernach

CDU trauert um Helmut Möhn

CDU trauert
um Helmut Möhn

Die CDU trauert um Helmut Möhn. Foto: privat

15.08.2022 - 08:25

Andernach. Nach kurzer schwerer Krankheit ist am 04.08.2022 Helmut Möhn im Alter von 83 Jahren verstorben.

Helmut Möhn war Leitender Regierungsschuldirektor a.D. Nach Abitur und Lehramtsstudium war er von 1959 bis 1985 als Lehrer und Konrektor in Kruft und als Rektor in Ochtendung und Andernach tätig. Von 1985 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2003 gehörte er der Schulaufsichtsbehörde bei der Bezirksregierung und später bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Koblenz an. Als Hauptseminarleiter hat er viele junge Lehrerinnen und Lehrer während ihres Referendariats betreut und auf das Zweite Staatsexamen vorbereitet. 14 Jahre lang war er Mitglied des Hauptpersonalrates beim Kultusministerium in Mainz. Über vier Jahrzehnte hatte er führende Positionen im Verband Bildung und Erziehung inne: so als stellvertretender Landesvorsitzender und als Gründungsvorsitzender des VBE-Bildungswerkes. Wegen seiner besonderen Verdienste ernannte ihn die Delegiertenversammlung 2007 in Mainz zum Ehrenmitglied des VBE Rheinland-Pfalz. Mehrere Wahlperioden war er Vorsitzender der Landesschulrätekonferenz Rheinland-Pfalz.

Sein ehrenamtliches Engagement war aber auch geprägt durch seinen Einsatz im kommunalpolitischen Leben. Er war 63 Jahre lang Mitglied der CDU, davon lange Zeit CDU- und Fraktionsvorsitzender des Gemeinderates Kruft und Mitglied des Verbandsgemeinderates Andernach-Land, später des Jugendwohlfahrtsausschusses der Stadt Andernach und des Andernacher CDU-Vorstandes. Nach seiner Pensionierung war er 2004 Gründungsvorsitzender der SeniorenUnion im Stadtverband Andernach. Bis 2014 gelang es ihm, zusammen mit seinem Vorstand aus ursprünglich 23 Gründungsmitgliedern eine schlagkräftige Vereinigung der CDU zu formen, die heute über 200 Mitglieder hat.

„Wir sind Helmut Möhn zu großem Dank verpflichtet und werden ihm ein ehrendes Gedächtnis bewahren“, so Hans-Georg Hansen, Vorsitzender der CDU Andernach und Richard Welter, Vorsitzender der SeniorenUnion.

Pressemitteilung

CDU-Stadtverband Andernach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Den Führerschein wird der Mann wohl auch geraume Zeit nach Ablauf der Sperre nicht erwerben können

Rhein-Sieg-Kreis: Trotz Führerscheinsperre am Steuer erwischt

Hennef. Ein 32-jähriger Hennefer war von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Verkehrsverstöße ausgeschrieben. Am Montag (3. Oktober) gegen 17 suchten Beamte der Polizeiwache Hennef die vermutete Wohnanschrift des Mannes auf. Während der Ermittlungen fiel ihnen ein Mercedes auf, der soeben in die Hauseinfahrt einfuhr. Wie der Zufall es wollte, saß der gesuchte Mann am Steuer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service