Großer Erfolg für den Golfclub Cochem/Mosel

Alexander Nitsche krönte sich zum „Champion Putter of the Year“

Alexander Nitsche krönte sich zum
„Champion Putter of the Year“

Alexander Nitsche gewann das Bundesfinale der Deutschen Puttliga. Foto: privat

22.09.2022 - 15:57

Ediger-Eller/Heidelberg. Besser hätte das Bundesfinale 2022 der Deutschen Puttliga nicht laufen können. Ein extrem herausfordernder Parcours auf dem Academy-Grün des Golfclub St. Leon-Rot bei Heidelberg sowie 64 Finalisten, die aus der gesamten Bundesrepublik angereist waren, um den oder die beste(n) Putter(in) 2022 zu küren. Mit Nina Hölzenbein, Bernd Probst, Georg Steffens und Alexander Nitsche haben sich vom Golfclub Cochem gleich vier (!) Spieler für dieses Bundesfinale qualifiziert. Bei diesem spannenden wie einzigartigem bundesweiten Wettbewerb geht es lediglich um das sog. Putten, also das Einlochen des Golfballes auf dem Grün. Das Putten gilt bei vielen Golfern als die höchste Kunst im Golfspiel.

Gut 30 bis 40 Prozent aller Schläge auf einer normalen Golfrunde sind Putts. Der Putt ist jener Schlag im Golf, bei dem der Ball keine Flugkurve beschreibt, sondern lediglich auf dem Grün Richtung Fahne und idealerweise in das Loch rollt. Nach dem Check-In in der Members Lounge des GC St. Leon-Rot ging es für die 64 Finalisten zunächst in die Vorrunde über 36 Löcher im Zählspielmodus. Diese forderte bereits früh in der Turnierphase von allen Teilnehmern höchste Konzentration, Geschick und natürlich die eine oder andere Portion Glück. Nach dem Auswerten der Ergebnisse der Vorrunde stand fest: Alle vier Cochemer Golfer konnten sich für die Runde der letzten 16 Teilnehmer qualifizieren. Schon jetzt ein toller Erfolg für den Golfclub Cochem.

Dort war dann leider für Nina Hölzenbein, Bernd Probst und Georg Steffens das Turnier beendet – sie scheiterten alle denkbar knapp im Achtelfinale über neun Loch an ihren Gegnern im Matchplay-Modus. Lediglich Alexander Nitsche schaffte diese Hürde und konnte sich dann sensationell über weitere 9-Loch-Siege im Viertelfinale und Halbfinale bis ins Endspiel putten.

Nitsche blieb in der Finalrunde über 18 Loch hochkonzentriert und nervenstark, lochte Ball um Ball, während sein Finalgegner mehr und mehr Nerven zeigte. Schließlich war es Alexander Nitsche, der den entscheidenden Putt im Loch versenkte und sich zum „Champion Putter of the Year 2022“ krönte. Der Lohn für den Bundessieger: ein schöner Wanderpokal, den es im nächsten Jahr zu verteidigen gilt. Ein toller Erfolg für den Cochemer Golfclub.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service