Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel

Boulepartie der FWG Kobern-Gondorf- Dreckenach

Wiederholenswerter Nachmittag

Kobern-Gondorf. Kürzlich trafen sich Mitglieder der FWG Kobern-Gondorf-Dreckenach zu einer Boulepartie auf dem Bouleplatz in Kobern. Nach kurzer Begrüßung wurden die Mannschaften ausgewählt. mehr...

Konstituierende Sitzung des Gemeinderates Wolken

Ehrungen und geheime Wahl der Beigeordneten

Wolken. Mitte August fand die konstituierende Sitzung des Wolkener Gemeinderates statt. Ortbürgermeister Walter Hain begrüßte die neuen Ratsmitglieder und die zahlreich erschienenen Zuhörer. mehr...

Die CDU Kobern-Gondorf besuchte den Landgasthof „Zur Post“

100-jähriges Betriebsjubiläum

Kobern-Gondorf. Die CDU Kobern-Gondorf besuchte die Familie Ackermann zu ihrem 100-jährigen Betriebsjubiläum. Der CDU-Vorsitzende Jörg Johann würdigte bei dem Besuch das unermüdliche Engagement von Elisabeth und Karl-Heinz Ackermann, den Inhabern des Landgasthofs „Zur Post“, für die Dorfgemeinschaft. Die Familie Ackermann unterstützt außer der Dorfgemeinschaft das gemeinnützige Boursch Fest in Dreckenach und stellt dafür ihre Flächen zur Verfügung. mehr...

SPD Mayen-Koblenz über den Abriss des AKW Kühlturms in Mülheim-Kärlich

Symbol für eine neue Ära

Mayen-Koblenz. Der Kühlturm des Atom-Kernkraftwerks Mülheim-Kärlich wurde abgerissen. Es wird noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen, bis auch die restlichen Gebäude der Kraftwerkanlage abgerissen sind. Aus Sicht der Sozialdemokraten haben alle am Abriss Beteiligten ein Teil deutsche– auch europäische– Geschichte geschrieben. Nicht nur, dass der „landschaftsprägende“ Kühlturm vom Horizont verschwunden ist, besonders für die Energiewende ist dieser Tag ein Moment von Ende und Neubeginn zugleich. mehr...

Wahl zum Beirat für Migrationund Integration des Kreises Mayen-Koblenz

FWM3 und Die Linke stellen eine gemeinsame Liste auf

Andernach. Die Freien Wähler Mayen-Mittelrhein-Mosel (FWM3) und Die Linke stellen für die Wahl zum Beirat für Migration und Integration des Kreises Mayen Koblenz am 27.Oktober eine gemeinsame Liste auf. Darauf einigten sich die Vertreter der im Juni 2019 im Kreistag des Kreises Mayen-Koblenz neu gegründeten Fraktion von FWM3 und Die Linke. mehr...

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz und örtliche SPD organisieren politische Bildungsreise

Politische Bildungsreise zum Thema „100 Jahre Weimarer Republik“

Mainz/Mayen-Koblenz. Aktuell zum Jubiläum „100 Jahre Weimarer Republik“, das in diesem Jahr an vielen geschichtlichen Stätten gefeiert wird, organisiert der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz und die örtliche SPD eine politische Bildungsreise vom 20. bis 24. Oktober 2019 nach Berlin. Eine Freistellung durch das Ministerium für Wissenschaft und Weiterbildung RLP ist für alle fünf Tage gewährt. Im Fokus... mehr...

Wiedereingliederung nach Krankheit

Landrat Saftig zurück im Kreishaus

Kreis MYK. Der Moment für eine Rückkehr hätte nicht besser gewählt werden können: Pünktlich zur Personalversammlung der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz betrat Landrat Dr. Alexander Saftig erstmals nach rund viermonatiger krankheitsbedingter Abwesenheit das Kreishaus. Die Erleichterung, ihren Chef wieder zu sehen, stand allen Mitarbeitern ins Gesicht geschrieben. mehr...

Anzeige
 

CDU-Bundestabgeordneter unterwegs im Wahlkreis – Auftakt: Fahrradtour

Oster startet zur großen Sommertour

Koblenz. Die sitzungsfreie Zeit in Berlin nutzt der Koblenzer Bundestagsabgeordnete Josef Oster zu einer großen Sommertour durch den gesamten Wahlkreis. Firmenbesuche, Vereins- und Kulturveranstaltungen, Besichtigungen der Universität und von Mehrgenerationen-Wohnungen, Gespräche mit Gewerkschaftsvertretern und Unternehmern, Bundeswehr und Polizei stehen auf dem „Sommertour-Plan“. „Vom 17. bis 31.... mehr...

AKW Mülheim-Kärlich

Ein weiterer Schritt ist geschafft

Mülheim-Kärlich. Seit über 40 Jahren kämpfen die Mayen-Koblenzer GRÜNEN gegen die verfehlte Atompolitik und für erneuerbare Energien. Zum Abriss des Kühlturms des AKW Mülheim-Kärlich erklärt Martin Schmitt, Kreissprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mayen-Koblenz: „Der geregelte Rückbau ist ein Symbol für den Ausstieg aus der Kernenergie und kann als Erfolg gefeiert werden. Mülheim-Kärlich ist hier maßgebend für kommende Abbauten - auch europaweit. mehr...

Personalversammlung der Kreisverwaltung

Kreisverwaltung nachmittags geschlossen

Kreis Mayen-Koblenz. Um allen Beschäftigten die Teilnahme an der Personalversammlung zu ermöglichen, bleiben die Kreisverwaltung und alle Außendienststellen, wie die Gesundheitsämter oder die Kfz-Zulassungsstellen, am Donnerstag, 15. August, nachmittags für Besucher geschlossen. Auch telefonisch sind die Mitarbeiter des Kreishauses und der Außenstellen erst wieder am Folgetag erreichbar. Die Kreisverwaltung... mehr...

Initiative „Unsere Altstadt“ lädt

Bürgerversammlung

Koblenz. Die Bürgerinitiative „Unsere Altstadt“ lädt ein zu einer Bürgerversammlung ins Café Moselblick (Eltzerhof) am 15. August, Beginn 19 Uhr. Thema: geplante Baumaßnahmen Eltzerhofstraße / Am alten Spital (Vonovia). mehr...

Erntepressekonferenz 2019 „live vom Acker“ des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau e.V. (BWV) in Andernach

Nahezu alle landwirtschaftlichen Kulturen leiden unter der enormen Trockenheit

Andernach. „Unter den Erwerbsquellen ist keine so edel, so ergiebig, so lieblich und so ehrenvoll für den freien Mann, als die Landwirtschaft“, so sah es der römische Staatsmann Marcus Tullius Cicero vor über 2000 Jahren. Doch die aktuelle Wahrheit sieht anders aus. Die deutsche Landwirtschaft sieht sich heute einem leisen Sterben ausgesetzt. Vor allem Kleinbauern kapitulieren vor steigenden Bodenpreisen, sinkenden Erträgen, zu viel Bürokratie und dem Rückgang des Berufsnachwuchses. mehr...

Umfrage

Abschaffung des Solidaritätszuschlags außer für Gutverdiener - Was sagen Sie?

Finde ich gut
Nur wenn es für alle Einkommen gilt.
Halte ich nichts von.
Beibehalten und das Geld in die Umwelt stecken.
 
 
Kommentare
Patrick Baum:
Ein vorbildlicher Landrat, der Dr. Saftig. Der krasse Gegensatz dazu ist Uwe Junge, der Landesvorsitzende der AfD Rheinland-Pfalz, dem eine Privatfeier wichtiger war, als die konstituierende Sitzung des Kreistags Mayen-Koblenz. Dr. Saftig hat Verantwortungsbewußtsein, Uwe Junge hat dieses Verantwortungsbewußtsein nicht.
juergen mueller:
Zuerst hieß es, Hofmann-Göttig verzeichnet bei seinem Amtsantritt als OB gegenüber seinem Gehalt als Staatssekretär ein Minus.Das war schon die erste Lüge und kostete die Stadt bzw. den Steuerzahler ca. 700 000 Euro,auf denen sie dann auch sitzen geblieben ist.Nun wiederum 130 000 Euro,die Hofmann-Göttig durch eine falsch erteilte Genehmigung der ADD nunmehr ebenfalls mit Unterstützung seines Nachfolgers,der offensichtlich das Prüfen weiterer juristischer Schritte für nicht notwendig erachtet,behalten darf.Eine Krähe hackt bekanntlich der Anderen kein Auge aus u.KOBLENZ hat`s ja.Wie ein Hohn liest sich da ein Artikel der RZ:"Wer sich in der Lokalpolitik engagiert,tut dies wohl kaum wegen des Geldes".Nur zur Info.Es soll doch tatsächlich Koblenzer Ratsmitglieder geben,die inklusiv ihrer vielfältigen Nebenfunktionen wie z.B. Vorstand/Aufsichtsrat/Verwaltungsrat mit "Nebeneinkünften im 5stelligen Bereich" - u.damit meine ich über 20 000 Euro - auskommen müssen u.das seit Jahrzehnten !!!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen