BLICK aktuell - Politik aus Bendorf

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz fordert die Politik auf, die Versprechungen zur Stärkung der ambulanten Versorgung einzulösen

Ambulante Versorgung: „Wir haben akuten Handlungsdruck“

Region. Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) fordert die Politik auf, endlich die Versprechungen zur dringend nötigen Stärkung der ambulanten Versorgung einzulösen und die Rahmenbedingungen für sichere, flächendeckende Strukturen zu verbessern. Damit unterstützt die KV RLP den deutlichen Appell der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) vor dem Petitionsausschuss des Bundestages. mehr...

Marko Boos begeistert mit fulminanter Rede am politischen Aschermittwoch

Mumm: Wir sind eine starke SPD im Kreis und in der Stadt

Kreis MYK. Viele namhafte Genossen hatten sich am politischen Aschermittwoch auf einem Fahrgastschiff in Koblenz zusammengefunden, um ein deutliches Signal ihrer Kompetenz und Stärke zur kommenden Kommunalwahl zu setzen. Von Sabine Bätzing-Lichtenthäler über Clemens Hoch und Hendrik Hering bis zu David Langner war alles an Bord, was die SPD-Rheinland aufzubieten hat. Landratskandidat Marko Boos wusste... mehr...

FWM3: GKM mit Eifelklinik Mayen in kommunaler Trägerschaft ausgestalten

Lehren aus dem Sana-Desaster ziehen

Kreis Mayen-Koblenz. Nach den gescheiterten Verhandlungen mit der Sana AG über den Verkauf von Mehrheitsanteilen am Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein schwenken nun mehrere Kreistagsfraktionen in ihren Positionen um. Die Fraktion FWM3/DieLinke ist über Jahre die einzige Fraktion gewesen, die eine kommunale Lösung eingefordert hat und eine Übernahme durch die Sana AG kategorisch abgelehnt hat. Bei einer... mehr...

Bürgerssprechstunde mit MdB Josef Oster

Koblenz. Wie kommen die Belange von Koblenz und Region, Bad Ems oder der Loreley nach Berlin? Klare Sache: in der Tasche des CDU-Bundestagsabgeordneten Josef Oster. Mit seinem Mandat hat der Politiker nicht nur den Auftrag angenommen, Politik in der Bundeshauptstadt zu machen, sondern vor allem auch für die Menschen in seinem Wahlkreis. Deswegen bietet er unter anderem regelmäßig Bürgersprechstunden in seinem Koblenzer Büro an. mehr...

MdB Thorsten Rudolph lädt Teilnehmerin aus seinem Wahlkreis zum Girls‘ Day nach Berlin ein

Jetzt bewerben

Koblenz. Lust, den Bundestag in Berlin kennenzulernen? Interesse, mal in die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten reinzuschnuppern? Zum diesjährigen Girls‘ Day (25. April) bietet der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph einer jungen Frau aus seinem Wahlkreis die Gelegenheit dazu. Die Kosten für die dreitägige Reise vom 24. bis 26. April werden vom Abgeordneten übernommen. Bewerben kann man sich ab jetzt! mehr...

Bendorfer Jugendbeirat wird neu gewählt

Jugendrelevante Themen entwickeln und voranbringen

Bendorf. Mitreden, einmischen, engagieren, verändern – der Bendorfer Jugendbeirat soll Bendorfer Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit geben, jugendrelevante Themen in Bendorf voranzubringen und neu zu entwickeln. mehr...

MdB Thorsten Rudolph stand Bendorfer Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort

Einblicke in die Bundespolitik

Bendorf. Wie sieht der Tagesablauf eines Bundestagsabgeordneten aus? Welche Meinungen vertritt er zu aktuellen Themen? Und wie sind die parlamentarischen Abläufe in Berlin? Zu diesen und anderen Fragen bekamen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 am Wilhelm-Remy-Gymnasium in Bendorf Informationen aus erster Hand. Denn der Koblenzer SPD-Abgeordnete Dr. Thorsten Rudolph hatte sich Zeit genommen,... mehr...

Anzeige
 

Jusos Mayen-Koblenz treffen Kreisschüler*innen-Vertretung

Sanierungsbedürftige Infrastruktur und mangelhafter ÖPNV bleiben Thema Nr. 1

Vallendar. Jüngst trafen sich in der Vallendarer Stadthalle die Mayen-Koblenzer Jusos mit Mitgliedern der KreisschülerInnenvertretung um sich gemeinsam über die Probleme und Sorgen von Schüler*innen im Kreis auszutauschen. An vorderster Stelle standen vor allem zwei Themen, welche schon lange bekannt, aber leider immer noch top aktuell sind: Der schlechte Zustand von Sanitäranlagen an den kreiseigenen... mehr...

Bendorf wird geplagt von 42 Millionen Euro Gesamtschulden und erhält vom Land 9,5 Millionen Euro

Stadtrat macht Weg frei für Bahnhaltepunkt

Bendorf. Damit der geplante Bahnhaltepunkt Bendorf attraktiv erreicht werden kann, hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung den Änderungen von Flächennutzungsplan und Bebauungsplan „MobiHUB-Untere Rheinau“ zugestimmt. mehr...

Leserbrief zu „Alkoholverbot an Karneval: Narrenzeit mal ganz nüchtern?“ in BLICK aktuell 06/24

„Karneval ohne Alkohol ist für mich mindestens genauso lustig“

Ich persönlich kann beide Seiten verstehen. Diejenigen, die ein Verbot von Alkohol begrüßen würden, weil es die Arbeit der Rettungsdienste und der Polizei erleichtern würde, da mit Sicherheit weniger alkoholbedingte Aggressionen und Unfälle entstehen. Denn viele Menschen können ihre Grenzen einfach nicht richtig einschätzen oder haben ein Problem mit der Impulskontrolle. mehr...

Bündnis 90/Die Grünen OV VG Vallendar

Coffee Time

VG Vallendar. Der Ortsverband der VG Vallendar von Bündnis 90/Die Grünen lädt alle Interessierten der Verbandsgemeinde zu einem kleinen Kaffeeklatsch ins Bürgerhaus in Urbar (Bornstraße 25) ein. Neben leckeren Kuchen, Kaffee und Tee wollen alle ins Gespräch kommen. Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür und Bündnis 90/Die Grünen OV VG Vallendar wollen wissen: „Was bewegt Euch? In Eurer Gemeinde, in... mehr...

FWM3 zu den gescheiterten Verhandlungen mit der Sana AG

GKM und Elisabethkrankenhaus Mayen brauchen weiter Unterstützung

Mayen. Es war zu erwarten! Wie der SWR aktuell mitteilt, sind die jahrelangen Verhandlungen zur GKM-Übernahme durch Sana gescheitert. Der Kreis Mayen-Koblenz teilt mit, dass die Sana AG nicht bereits sei, die Betriebsrente der Mitarbeiter im Fall einer Insolvenz abzusichern. Seit Monaten sind die Informationen nur spärlich geflossen und Entscheidungen wurden immer wieder vertagt. Jetzt ist dieser Privatisierungsschritt endgültig gescheitert. mehr...

 
Kommentare
Andrea Hafner:
Wir hatten immer Hunde. Noch keiner hat irgend jemanden gebissen. Es kommt trotz allem auf die Führung und auch auf den Hund an. Wir hatten eine Hündin, die fremden gegenüber Angst hatte. Sie war wenn Femde kamen an der Leine. Ich kenne meinen Hund und kann es doch einschätzen. Soll ich mit zwei Labbies...
Helmut Gelhardt:
Abschließend zu Amir Samed: Bei der Kenntnisnahme Ihrer Einlassungen kommt bei mir kein 'als unangenehm empfundener Gefühlszustand' auf. Vielmehr wundere ich mich überhaupt nicht über Ihre völlig sachkompetenzfreien Äußerungen. Nochmals: Sie und die Ihren werden damit nicht ...
Amir Samed :
Wir wissen: Das Weltbild von Linken ist auf Lügen gebaut. Wenn aber jemand, dessen Weltbild und Moral auf Lügen gebaut sind, in der realen Welt klarzukommen versucht, entstehen zwangsläufig kognitive Dissonanzen....
Helmut Gelhardt:
Zu K. Schmitt und Amir Samed: Jeder demaskiert sich selbst so gut er kann. Zu K. Schmitt: Eintreten für Demokratie und gegen Faschismus, Nazismus, Rassismus und Chauvinismus nennt K. Schmitt ' Schilderfirlefans '. Diese Einschätzung und Bezeichnung ist unterhalb von 'Bier-Zelt-Niveau'. ...
Amir Samed:
Die neue Massenbewegung gegen den vermeintlichen Faschismus ist Balsam für die von Bauernprotesten und Negativumfragen heimgesuchte Ampel-Regierung. An ihrem Versagen sind ab sofort andere schuld....
Lesetipps
GelesenEmpfohlen