Lebensmittelfachschule verabschiedet 121 neue Führungskräfte für den Lebensmittelhandel

Bereit für die Karriereleiter

Bereit für die Karriereleiter

Absolventen der Neuwieder Bundesfachschule des Lebensmittelhandels. Foto: Simon Zimpfer

07.07.2022 - 15:02

Neuwied. Schuldirektor Thorsten Fuchs konnte in diesem Jahr beim Festakt auf dem neuen Schulcampus des neuen Kompetenzzentrum Supermarkt insgesamt 121 Absolventinnen und Absolventen mit den Abschlüssen staatlich geprüfte Handelsbetriebswirtin bzw. Handelsbetriebswirt und geprüfte Handelsfachwirtin bzw. Handelsfachwirt verabschieden. Die Studenten kommen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Neuwied, um an der einzigen Branchenfachschule die im Lebensmittelhandel begehrten Abschlüsse zu erlangen. Sie werden in den nächsten Jahren deutschlandweit Führungspositionen im Lebensmittelhandel, wie z.B. Markt- oder Bezirksleiter einnehmen. Der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH), Friedhelm Dornseifer, und der Vorsitzende des Fördervereins, Michael Glück, gratulierten den neuen staatlich geprüften Handelsbetriebswirten (Master Professional). Cindy Fangradt, Julia Maria Hack, Mark Henneberg, Nathalie Hoff, Jannik Hofmannn, Katharina Kaiser, Kyra Klinkner, Philipp Kuhn, Jennifer Labonte, Marc Marchewka, Marc Robin Schönfelder, Edgar Steiz, Simon Wagner, Marvin Weiß, Lisa Willmann und Alexander Zaschke. Die Übergabe der Zeugnisse für die neuen geprüften Handelsfachwirte (Bachelor Professional) übernahm der Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung, Dr. Holger Benz von der IHK Koblenz. Von der Schwarz Gruppe (Kaufland und Lidl) wurden folgende Absolventen geehrt: Soufiane Azegouaghi, Mario Böhm, Binnaz Cetin Kiybik, Sergej Fisenko, Can Dervis Gencer, Maximilian Genge, Lisa Germann, Tasmin Heger, Philip Heinemann, Dominik Heinrich, Carmen Jung, Celina Keusen, Tristan Kreisler, Krisztina Mercz, Hendrik Nolte, Said Nounouh, Sven Riedel, Elias Roth, Sandro Schäfer, Nick Schmickler, Hans Schmidt, Albert Seibel, Liliana Silva Filipe, Sabri Siso, Juri Sokolov, Ahmed Söpyler, Benjamin Steigleder, Felix Stihl, Mate Szentandrassy, Andreas Vogl, Laura Wilke, Tariel Williams und Caroline Zwally Die Absolventen der Edeka-Juniorengruppe kommen für ihre dreijährige Aus- und Fortbildung zum Handelsfachwirt integriert aus dem gesamten Bundesgebiet nach Neuwied. Philipp Adler, Jan Arnold, Nicolas Bauer, Fatma Boyraz, Max Bringmann, Linda Büsch, Mika Dortenmann, Tim-Nikolai Ellinghofen, Dustin Erdmann, Alexander Gessinger, Jan Gube, Tom Xuan Nam Haase, Fryda Hentschel, Maximilian Herbst, Max Hesse, Aileen Hothan, Lukas Jacobitz, Jennifer Kirsch, Jonah Klein, Louisa Kreuzberg, Leon Kröger, Mario Kuschel, Sabine Laipold, Mats Lassen, Anna Lehr, Tom Lonsdorfer, Nina Lüdtke, Ricky Meyer, Cynthia Miller, Kevin Tobias Müller, Emelie Müller, Annalena Mundt, Oliver Musikant, Bjarne Ney, Julius Niehaus, Patrick Nuendel, Sophie Plückhahn, Justin Rohrmayr, Laura Sabbato, Daniel Markus Schäfer, Tim Schäfer, Sascha Scharwath, Lilian Schmid, Niklas Schonebohm, Nick Schönland, Marie Seidler, Nora Storm, Jan Niclas Tiedemann, Romy Völkel, Björn Wallus, Leon Weides, Maximilian Burton Weiß, Oliver Wendt, Anna-Lena Wenk, Daniel Wirths und Svenja Zeil. Das Symposium feines Essen und Trinken verlieh in diesem Jahr zwei Anerkennungen für besonderes soziales Engagement. Reiner Mihr übergab die Urkunden an Louisa Kreuzberg und Katharina Kaiser. Die von Unilever Deutschland mit jeweils 500 Euro ausgelobten Ehrenpreise für die Jahrgangsbesten gingen in diesem Jahr an die Handelsbetriebswirtin Jennifer Labonte (Klasse HBW A21) mit einem Notenschnitt von 1,8 (88 Prozent) und an Leon Weides (Klasse EDEKA 19/43) für die Handelsfachwirte mit einem Notenschnitt von 2,0 (86 Prozent).

Beim anschließenden Sommerfest feierten Absolventen, Dozenten und Ehrengäste bis tief in die Neuwieder Sommernacht.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerer Unfall im Rhein-Sieg-Kreis

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Schulbus

Rhein-Sieg-Kreis/Eitorf. Am gestrigen Tag (15.08.2022) kam es zwischen Eitorf Bach und Eitorf Zentrum auf der Landesstraße 333 (L333) um 11:53 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Schulbus, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. mehr...

Die K58 ist - Stand jetzt - immer noch gesperrt.

Unfall bei Andernach: Rollerfahrer nicht schwer verletzt

Andernach-Eich. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befuhr der 17- jähriger Zweiradfahrer die K 58 von Andernach Eich kommend in Rtg. L 116. Hierbei befuhr er die K 58 hinter einem Linienbus. Der 35- jährige PKW Fahrer befuhr die K 58 aus Rtg. L 116 in die entgegen gesetzte Richtung. In Höhe eines Wirtschaftsweges wollte der Rollerfahrer vermutlich nach links abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß... mehr...

TV Weißenthurm: Radfahren für das Sportabzeichen

„Auf zum Endspurt“

Weißenthurm. Die Sportabzeichensaison neigt sich langsam dem Ende. Gemeinsam will man die Disziplin „Radfahren“ bestreiten. Hierzu lädt der TV Weißenthurm alle Sportler, die diese Disziplin absolvieren möchten ein. Dazu trifft man sich am Samstag, den 17. September um 13 Uhr am Parkplatz Rheinufer/Becherstraße. Es finden folgende Starts statt: 20km-Radfahren und 200m „fliegender Start“. Das Tragen... mehr...

Bassenheimer Streuobstbäume ersteigern

Noch bis zum 5. September Wunschbäume melden

Bassenheim. Eine gute Ernte bei den Äpfeln, Birnen und Walnüssen zeichnet sich auch im Jahr 2022 entlang des Bassenheimer Streuobstwiesenweges ab. Der Ertrag dieser Bäume wird durch die Gemeinde Bassenheim in Zusammenarbeit mit der Integrierten Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz bis zum 5. September versteigert. Die Versteigerung erfolgt nicht vor Ort, sondern Interessensbekundungen können per E-Mail oder Post erfolgen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Nachtrag: Weder vertikales noch horizontales "Stadtgrünchen" erfüllen die Voraussetzungen dafür, was man mit einem Beitrag zum Klimaschutz, Lebensqualität, Gesundheit etc. auch nur annähernd in Verbindung bringen könnte. Konstruktives Denken ist nicht jedem gegeben, auch den Freien Wählern offensichtlich...
juergen mueller:
Verkehrtes Denken "Freie Wähler". Jeden Tag werden in Deutschland ca. 60 Hektar Flächen verbraucht, in Siedlungs- u. Verkehrsfläche umgewandelt (auch in u. um Koblenz). Über die Hälfte davon versiegelt Versiegelung sorgt dafür, dass es in Städten wärmer ist/wird. Versiegelte Flächen z.B. verdunsten...
Tobi:
Guter Bericht. Schade, dass das Rote Kreuz bzw. Rettungsdienst oft bei den Berichten nicht benannt wird....
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Service