Hohe „Lions“-Auszeichnung für Bürgermeister a.D. Stefan Raetz

22.06.2022 - 15:56

Rheinbach. Der Governor des Distrikts Rheinland-Süd, Dr. Frank Rabenschlag, überreichte dem ehemaligen Rheinbacher Bürgermeister Stefan Raetz eine der höchsten Auszeichnungen, die „Lions International“ zu vergeben hat: die „Melvin Jones Fellowship“-Plakette.

In seiner Laudatio dankte der Distrikt-Governor Stefan Raetz, der seit 1998 Mitglied des Lions-Clubs Bonn-Rhenobacum ist, für seinen unermüdlichen Einsatz nach der Flutkatastrophe im Juli 2021. Mit Unterstützung des Clubs machte Stefan Raetz in wenigen Tagen bedürftige Mitmenschen ausfindig, die durch die Flutwelle ihr Hab und Gut verloren hatten. Dank der großzügigen Unterstützung der „Stiftung Deutsche Lions“ wurden Anfragen des Clubs in einer Gesamtsumme von über 200.000 Euro umgehend entsprochen. In über 150 persönlichen Besuchen übergab Stefan Raetz, unterstützt von Mitgliedern des Clubs, diese Gelder an Bürger in den betroffenen Städten Meckenheim, Rheinbach und der Gemeinde Swisttal.

Parallel dazu organisierte Stefan Raetz ein über 1.000 qm großes Spendenlager in der ehemaligen Pallotti-Kirche in Rheinbach. Das Angebot, das einem kleinen Kaufhaus entsprach, linderte bei vielen Betroffenen die allerersten Bedürfnisse. Ob Babywindeln oder Werkzeug, ob Bekleidung oder Wasser, sogar Laptops standen für die Betroffenen bereit. Über Monate führten Stefan Raetz und seine Frau Birgitta, unterstützt von vielen freiwilligen Helfern, an sieben Tagen in der Woche dieses Warenlager und halfen den Flutopfern.

In seinem persönlichen Netzwerk sprach er deutschlandweit Lions-Freunde und Unternehmen an. Durch deren Spendengelder gingen weitere 300.000 Euro auf das Konto des Hilfswerks des Lions-Clubs Bonn-Rhenobacum ein.

Ergänzend leitete Stefan Raetz Namen von besonders Betroffenen an den Bonner Generalanzeiger und „Deutschland hilft“ weiter, sodass diesen Personen mit weiteren 100.000 Euro bzw. 250.000 Euro unbürokratisch geholfen werden konnte. In der Summe ergab das einen Gesamtbetrag von über 850.000 Euro, die der Club, dank der persönlichen Leistung des ehemaligen Bürgermeisters Stefan Raetz, zielgerichtet verteilten und vermitteln konnte. Der Lions-Club Bonn-Rhenobacum ist stolz, sein Motto „We serve“, abermals in der Praxis durch tatkräftiges Handeln umgesetzt zu haben, besonders durch Lions-Freund Stefan Raetz.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Mann soll ein Mädchen an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Die Bonner Polizei hat auf richterlichen Beschluss Fotos eines bislang Unbekannten veröffentlicht. Er soll am 30.05.2022 in der Stadtbahnlinie 18, die von Bornheim in Richtung Bonn fuhr, ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben. Da die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben, bittet die Polizei nun um Hinweise. mehr...

Die betreffende Achterbahn bleibt zunächst geschlossen und soll durch den TÜV geprüft werden

Nach tödlichem Unfall: Klotti-Park hat wieder geöffnet

Klotten. Seit heute, 9. August, hat der Klotti-Park in Klotten im Kreis Cochem-Zell wieder für Besucher geöffnet. Am Samstag kam es im Park zu einem tragischen Unglück: Eine 57-Jährige Parkbesucherin starb nach einem Sturz aus einer Achterbahn. Die Ermittlungen des Unfallhergangs durch die Behörden dauern noch an. Die Untersuchungen vor Ort seien allerdings mittlerweile beendet und die vom Unfall... mehr...

Das Fahrzeug der überholenden Autofahrerin überschlug sich mehrfach -

Überholvorgang misslingt: Schwerer Unfall auf A 48 bei Koblenz

Koblenz. Am Dienstag, 9. August, gegen 13.45 Uhr kam es auf der A 48 Fahrtrichtung Trier zwischen der Ausfahrt Koblenz-Nord und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem Alleinunfall. Die 45-jähriger Pkw-Fahrerin kam nach einem Überholvorgang vom linken Fahrstreifen in Richtung des Grünstreifens von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit der Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen zum Stillstand. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service