Der Mühlenweg in Rübenach

Tafel eingeweiht

Tafel eingeweiht

Am Standort der Balmesmühle (in der gleichnamigen Straße am Ende der Sendnicher Straße) wurde die erste Erinnerungstafel aufgestellt. Bodo Wirwohl (li.) stellte seine Arbeit dem Vorstand der BI vor. Quelle: BI Lebenswertes Rübenach

30.11.2022 - 12:22

Rübenach. Es ist noch keine 100 Jahre her, da gab es in Rübenach insgesamt noch acht Wassermühlen, die vom Brückerbach und Anderbach gespeist wurden. Keine von diesen Mühlen ist heute noch in Betrieb, der wegen des fehlenden Wassers auch gar nicht mehr möglich wäre - der Anderbach, der unterhalb des sogenannten Güterverkehrszentrums entspringt, ist zum Beispiel inzwischen trocken gefallen.

Der Bürgerinitiative „Lebenswertes Rübenach e.V.“ ist es aber wichtig, die Erinnerung daran wach zu halten. Deshalb arbeitet die BI seit Jahren daran, einen „Mühlenweg“ zu schaffen, an dem mit Erinnerungstafeln am Standort der ehemaligen Mühlen an die Geschichte des Dorfes erinnert wird.

Ein Anfang ist jetzt gemacht: Am Standort der Balmesmühle (in der gleichnamigen Straße am Ende der Sendnicher Straße) wurde die erste Erinnerungstafel aufgestellt. Bodo Wirwohl stellte seine Arbeit dem Vorstand der BI vor.

Weitere Tafeln werden in den nächsten Wochen entlang des Bachverlaufs des Brückerbaches aufgestellt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und schmutzig... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
"Armes Deutschland" wäre zu einfach und zu billig als Überschrift für solche Taten. Einfach nicht mehr nachvollziehbar. Früher wurden noch die Opferstöcke aufgebrochen, heute ist da aber nichts mehr zu holen!...
juergen mueller:
Das trifft voll u. ganz zu "germät". Würde ich mir sehr gerne anschauen. Jedoch, da wir aus Alters- u. Krankheitsgründen kein Auto mehr haben wird dies nicht möglich sein. Für jeden Kunstinteressierten wird es eine Freude u. Bereicherung sein. ...
germät:
"Künstler mit langem Atem"!...
juergen mueller:
Kunst u. Kultur ist ein wichtiges Gut - sagt der OB, Herr Langner. Damit hat er recht. Aber Sagen kann man viel. Und das machen Politiker nun einmal ... viel. Der Garten HERLET ist ein KULTURGUT, was die Stadt jedoch einen Sch ... zu interessieren scheint. Man setzt seinen Fokus weiterhin auf profitorientiertes,...
juergen mueller:
Der Garten HERLET - ein KULTURGUT, was bewahrt werden u. nicht touristisch orientiertem Profitdenken geopfert werden sollte. Ich will jetzt nicht den Finger in die Wunde legen. Aber Kultur zu fördern, zu erhalten, ist doch das vermeintliche (ich könnte auch sagen, angebliche) Bemühen der Stadt, in...
Service