Alle Artikel zum Thema: Kontrolle

Kontrolle
Rheinbreitbach: Drogen in Unterhose versteckt

am 17.04.2022

Rheinbreitbach: Drogen in Unterhose versteckt

Rheinbreitbach. Am Freitag, 15. April, gegen 22:00 Uhr wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Linz in Rheinbreitbach eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Das Fahrzeug war mit drei Heranwachsenden aus Rheinbreitbach und Bad Honnef besetzt. Aus dem Fahrzeuginneren wurde starker Marihuanageruch wahrgenommen. Eine Durchsuchung führte schließlich zum Fund von mehreren Gramm Marihuana in der Unterhose eines Beifahrers. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt. Da der 20-Jährige aus Bad Honnef bereits einschlägig in Erscheinung getreten war, wurde auf der Dienststelle eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt.mehr...

Nürburgring: Über 150 Raser von Polizei erwischt

am 20.03.2022

Nürburgring: Über 150 Raser von Polizei erwischt

Nürburgring. Beamte der Polizeiinspektion Adenau sowie der Verkehrsdirektion Koblenz führten am vergangenen Wochenende rund um den Nürburgring Geschwindigkeitsmessungen durch. Bei durchwachsenem Wetter fanden dennoch viele Verkehrsteilnehmer den Weg rund um die Rennstrecke. Insgesamt kam es an unterschiedlichen Messstellen zu Geschwindigkeitsüberschreitungen. 105 Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Verwarnungsgeld rechnen, auf 45 Verkehrsteilnehmer kommt ein Bußgeld zu. Weiterhin müssen zwei Fahrzeugführer mit einem Fahrverbot rechnen. Wochenend-Schnellster war ein Pkw-Fahrer mit 105 km/h bei erlaubten 50 km/h.mehr...

Bendorf: Polizei stellt Waffe bei Verkehrskontrolle sicher

am 13.02.2022

Bendorf: Polizei stellt Waffe bei Verkehrskontrolle sicher

Bendorf. Im Rahmen einer weiteren Verkehrskontrolle in der Nacht zu Samstag, 12. Februar, fanden die Polizeibeamten im Zugriffsbereich des Fahrers ein Einhandmesser. Das Messer wurde sichergestellt sowie ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den Fahrer eingeleitet.mehr...

Nentershausen: BMW-Fahrer flüchtet vor Polizei und baut Unfall

am 12.02.2022

Nentershausen: BMW-Fahrer flüchtet vor Polizei und baut Unfall

Nentershausen. Am Freitag, 11. Februar, um 17.39 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer der Polizei einen Pkw BMW, der die BAB 3 mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Frankfurt in Richtung Köln befahre und möglicherweise fahruntüchtig sei. Ein Streifenwagen der Polizei beabsichtigte den Pkw einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Pkw beschleunigte stark, versuchte sich so der Kontrolle zu entziehen, verlor im weiteren Verlauf die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte mit einem Pkw Mercedes. Kollisionsbedingt wurden der Fahrer des BMW leicht und die beiden Insassen des Mercedes schwer verletzt. Alle Personen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die BAB 3 musste für die Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen für den Zeitraum von 17.54 Uhr bis 21.49 Uhr voll gesperrt werden. Neben der Polizei waren starke Kräfte der Feuerwehr Nentershausen und des DRK im Einsatz. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Der 34-Jahre alte Fahrer des BMW besitzt keinen Führerschein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die genauen Unfallumstände sind noch unklar und die Ermittlungen dauern an. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizeiautobahnstation Montabaur in Verbindung zu setzen unter Tel. (0 26 02) 9 32 70.mehr...

Völlig überladener Kleintransporter auf A61 gestoppt

am 22.01.2022

Völlig überladener Kleintransporter auf A61 gestoppt

Koblenz. Am Mittwoch, 19. Januar, gegen 12.30 Uhr fiel einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Emmelshausen ein 3,5 to. Daimler Benz Sprinter im Bereich zwischen den Anschlussstellen Koblenz/Waldesch und Boppard in Fahrtrichtung Süden auf, der augenscheinlich erheblich überladen war. Eine erste Kontrolle wurde in Boppard-Buchholz in der Nähe der Autobahnausfahrt durchgeführt. Hierbei erklärte der 40-jährige Fahrer aus dem Saarland, dass er in den Niederlanden Obst und Gemüse für sein Unternehmen eingekauft habe und nun auf dem Rückweg sei. Nach erster Überprüfung des Fahrzeugführers und Inaugenscheinnahme der Ladung, wurde der verantwortliche Fahrer angewiesen auf ein nahgelegenes Firmengelände im Industriegebiet Hellerwald zu folgen, da dass Fahrzeug dort gewogen werden konnte. Die Verwiegung des Transporters ergab letztendlich eine Überschreitung der Zuladung von mehr als 1800 kg. Aufgrund der erheblichen Überladung wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugführer muss zunächst die Ladung abladen, bevor er seine Fahrt fortsetzen kann. Dem Fahrer droht nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.mehr...

Mayen: Raser war über 40 km/h zu schnell

am 09.01.2022

Mayen: Raser war über 40 km/h zu schnell

Mayen. Am Freitag, 7. Januar, im Zeitraum von 12.40 - 13.30 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Mayen eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 258, in Höhe des sog. „Monrealer Dreieck“ bzw. Einmündung L 98, in Fahrtrichtung Nürburgring, durch. In diesem Bereich gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Insgesamt wurden im o.g. Zeitraum 11 Fahrzeugführer mit einer überhöhten Geschwindigkeit festgestellt. Der schnellste Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 113 km/h gemessen. Die Polizei Mayen appelliert hier an alle Verkehrsteilnehmer: Fahren Sie stets vorsichtig und rücksichtsvoll - eine zu hohe Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der häufigsten Hauptunfallursachen.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service