Handball-Rheinlandliga: Mülheim-Urmitz II verliert erstes Spiel in Kastellaun

Bis drei Minuten vor dem Schlusspfiff hielt der Gast ein Unentschieden

HSG Kastellaun-Simmern - HB Mülheim-Urmitz II 32:29 (16:14)

Bis drei Minuten vor dem Schlusspfiff hielt der Gast ein Unentschieden

Die zweite Mannschaft. Foto: Bernd Hunder

12.09.2022 - 12:27

Mülheim-Kärlich/Urmitz. Die Handballer der 2. Mannschaft der HB Mülheim-Urmitz verloren trotz einer guten Leistung ihr erstes Spiel in der neuen Spielzeit bei der HSG Kastellaun-Simmern . Wenn die Partie auch letzten Endes mit einem drei-Tore-Vorsprung für die Gastgeber endete, so waren doch die Handballer aus Mülheim/Urmitz während der gesamten Partie eigentlich immer ein ebenbürtiger Gegner, der sich dann letztlich doch zum Ende des Spiels infolge gewisser Unaufmerksamkeiten mit drei Toren Unterschied verloren geben musste. Nachdem die Gastgeber bis zur 8. Minute immer nur mit jeweils einem Treffer im Rückstand lagen , wobei bereits zu diesem Zeitraum Nils Becker vom HB Mülheim-Urmitz positiv aufgefallen war und auch im weiteren Spielverlauf immer wieder, zusammen auch mit Markus Häring (acht Treffer), mit klug herausgespielten Treffern (insgesamt zehn) für eine ausgeglichene Partie sorgte.

Während der gesamten sportlichen Auseinandersetzung konnten u.a. Nils Becker und Markus Häring für ein spannendes Spiel sorgen, sodass das Team von Trainer Frank Knipp, außer im Zeitraum von der 15. bis zur 25. Minute, niemals mit mehr als mit zwei Treffern in Rückstand geriet. Mit einem knappen Ergebnis (16:14) zur Halbzeit, wurde die Partie zwischen dem Hunsrück-Vertreter und der neuformierten Gästemannschaft danach phasenweise noch ausgeglichener: In der 32. Minute war es Markus Häring, der zum 15:16 den heimischen Torwart überwinden konnte, wobei er auch zum 18:19 (per Siebenmeter) sowie zum 21:22 erfolgreich einwerfen konnte. Schließlich waren es Nils Becker, der in 50. Minute zum 24:24, in der 54. Minute zum 25:25 sowie der junge Lukas Helf in der 26. Minute zum 26:26 und schließlich in der 55. Minute zum 28:28 ausgleichen konnten. Als dann Nils Becker drei Minuten vor dem Schlusspfiff das 29:29 erzielte, da sah es wirklich sehr gut für die Mannschaft von Frank Knipp aus, der, wie eigentlich immer, sein Team engagiert in den letzten Minuten begleitete und alle Anzeichen zumindest für ein Remis durchaus gut waren. Und doch erstens kommt es anders als man denkt und zweitens kamen die Gastgeber, nach einer genommenen Auszeit, durch ihren Goalgetter Sasa Pulijzovic (8 Treffer) zum 32:29 und damit zum Sieg eines Handballspiels, das alle Merkmale eines Rheinlandliga-Spitzenspiels hatte, in dem ein Unentschieden absolut in Ordnung gewesen wäre.

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr trifft „die Zweite“ zuhause in der Peter-Häring-Halle auf den TV Bitburg, der zweifellos ein weiterer spielstarker Rivale sein wird.

Für die Handballgemeinschaft aus dem Rheinland spielten: Luca Hofstetter, Alexander Hoffend, Mike Schäfer (1), Lukas Helf (3), Finn-Luca Bauer, Nils Becker (10), David Joel Wendling (4), Mika Helf, Lars Rieder, Kris Junemann, Markus Häring (8), Benjamin Oster (1), Sebastian Hessler, David Mohrs (2).

„Natürlich bin ich ein wenig enttäuscht, dass wir nach gutem Spiel zuletzt doch noch verloren haben. Doch waren meine Spieler offensichtlich am Ende ein wenig nachlässig und haben Fehler gemacht. Trotz alledem bin ich von meiner neuformierten Mannschaft in keinem Fall enttäuscht, bei der ja auch etliche noch ganz junge, also noch A-Jugendspieler, dabei waren, die eine wirklich gute Leistung gebracht haben und gegen einen der Mitfavoriten in der Rheinlandliga gut mithalten konnten. Nächsten Sonntag werden wir gegen eine weitere Spitzenmannschaft, den TV Bitburg, antreten , wobei ich hoffe, dass dann die Leistung ebenso gut ist wie am vergangenen Wochenende“, ist Trainer Frank Knipp zuversichtlich, was den Spielausgang anbetrifft.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service