JSG Mosel-Hunsrück - B-Jugend

Zweiter Sieg im zweiten Meisterschaftsspiel

JSG Mosel-Hunsrück – SV Ochtendung 5:2 (4:2)

26.09.2022 - 16:36

Nörtershausen.Zum ersten Heimspiel empfing man den SV Ochtendung auf dem Nörtershausener Rasenplatz. Die Personalsituation hatte sich etwas entspannt und so standen gleich drei Auswechselspieler zur Verfügung. Der Gegner hatte sein erstes Spiel unter der Woche klar verloren und daher wollte man früh anlaufen, um die Ochtendunger mit einem schnellen Tor zu verunsichern. Dies gelang auch vom Anpfiff an sehr gut. Der Gast kam in den ersten fünf Minuten nicht aus der eigenen Hälfte heraus und folgerichtig konnte Marlon Paffhausen bereits in der sechsten Spielminute aus kurzer Distanz den Führungstreffer erzielen. Dieser wurde jedoch zu heftig gefeiert und man fing sich nach kollektivem Tiefschlaf postwendend den Ausgleichstreffer ein. Danach konzentrierte man sich aber wieder besser und so rollte Angriff um Angriff auf das Ochtendunger Gehäuse. Nach 15 Minuten war es wiederum Marlon Paffhausen, der die Kicker von Mosel und Hunsrück erneut in Führung bringen konnte. Nur drei Minuten später war Luis Strobel zur Stelle und erhöhte auf 3:1. Das Spiel kannte zu dieser Zeit nur eine Richtung, nämlich die des Gästetores. Und spätestens mit dem vierten Treffer, den Kapitän Malte Reitz mit einem sehenswerten 20-Meter-Kracher erzielte, war bereits nach 33 Spielminuten eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Leider erlaubte man sich direkt im Anschluss eine weitere Nachlässigkeit, die prompt mit dem zweiten Treffer der Ochtendunger bestraft wurde. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine.

In der Halbzeitpause wurde die mangelhafte Defensivarbeit der kompletten Mannschaft angesprochen und man nahm sich vor keinen weiteren Gästetreffer mehr zuzulassen. Dies gelang auch, denn es gab keinen einzigen Torschuss der Gäste mehr. Auf der anderen Seite boten sich zahlreiche Gelegenheiten das Ergebnis höherzuschrauben. Leider konnte aber lediglich Lucas Dieler eine davon zu einem weiteren Treffer nutzen, sodass es zum Abpfiff des guten Schiedsrichters, der mit einem sehr fairen Spiel keine Mühe hatte, beim Endstand von 5:2 blieb. Dieser kann für die Gäste als schmeichelhaft bezeichnet werden, vergab man doch in der zweiten Halbzeit mehrfach beste Chancen. Letzten Endes standen aber weitere drei Punkte auf der Habenseite, wodurch man nach zwei Spieltagen den ersten Tabellenplatz belegt und somit mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten JSG Pellenz Saffig reisen kann. Anstoß ist am kommenden Freitag um 18.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Saffig.

Für die JSG spielten: Lukas Bersch, Max Thielen, Helen Röhrig, Tom Thielen, Dominik Bersch, Ben Trczensky, Malte Reitz, Enrico Zisgen, Jakob Spriestersbach, Luis Strobel, Marlon Paffhausen, Tim Hammes, Oskar May und Lucas Dieler.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Uferlichter in Bad Neuenahr 2022

Jedes Jahr zur Winterzeit wird der Kurpark in Bad Neuenahr bei den Uferlichtern zum echten Hingucker. Auch die Auflage in diesem Jahr begeistert die Besucher mit einem festlichen Mix aus Licht, Genuß und Kulturangebot. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Anzeige
 

- Anzeige -Linzer Kinderbuch mit Lokalbezügen veröffentlicht

„Strünzerchens großes Abenteuer“ erblickt das Licht der Welt

Linz. Lange mussten echte Linzer Mädchen und Jungs auf eine Geschichte aus der bunten Stadt warten, doch jetzt ist mit „Strünzerchen“ die Abenteuergeschichte rund um einen kleinen Lokal-Helden erschienen. Das rund 30 Seiten umfassende Werk von Autor Jan-Erik Burkard und Illustratorin Ina Lohner entführt die Leser in die Altstadt der bunten Stadt am Rhein. mehr...

Beschluss bezüglich einer „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ bringt Bürger auf den Plan

„Bad Hönninger gegen Verschwendung“

Bad Hönningen. Seit etwa vier Wochen brodelt es in den Gemütern der Bad Hönninger Bürger. Anlass ist die am 5. November im Bad Hönninger Stadtrat beschlossene Aufstellung eines Bebauungsplanes zur „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ (siehe Blick aktuell Linz/Unkel Nr.45/2022) mit neun Stimmen und einer Gegenstimme. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Bevor solche Kommentare in Umlauf gebracht werden, sollte man sich vorher genau informiert haben. Gibt es solche Sitzungsgelder, dann ist das rechtens, denn umsonst gibt es heutzutage nichts mehr (Zeit heutzutage will vergütet werden). Hier geht es auch nicht darum, wer was erhält, sondern welche...
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service