Weiterer Neuzugang beim SC 13 Bad Neuenahr

Feride Bakir musste nicht lange überlegen

Feride Bakir musste
nicht lange überlegen

Nach fünf Jahren zurück an der Ahr: Feride Bakir.Foto: privat

31.08.2015 - 16:54

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Frauenfußball-Regionalligist SC 13 Bad Neuenahr kann einen weiteren Neuzugang vermelden. Die 23-jährige Feride Bakir kehrt nach fünf Jahren wieder an die Ahr zurück, wo sie beim damaligen Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr aktiv war. Die gebürtige Bonnerin mit türkischer Abstammung absolvierte damals 14 Bundesligaspiele für den Kurstadt-Club, um anschließend bei Bayer 04 Leverkusen 34 weitere Partien in der höchsten deutschen Spielklasse zu bestreiten, in denen sie auch zwei Tore erzielte. Für die türkische Nationalmannschaft war sie insgesamt 13 Mal im Einsatz, ehe sie einen längeren Studienaufenthalt in Australien absolvierte.

„Das war die beste Entscheidung meines Lebens“, schwärmt die groß gewachsene Mittelfeldakteurin immer noch. Nach ihrer Rückkehr entstand rasch der Kontakt zum SC 13 Bad Neuenahr - und auch hier musste sie nicht lange überlegen: „Ich denke, hier entsteht eine richtig gute Mannschaft - und das reizt mich.“

Natürlich wird erst einmal der Aufbau der nötigen Fitness im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen. Ist die wieder hergestellt, hofft das Trainerteam auf eine weitere wichtige Verstärkung für die Mannschaft. „Feride kann uns natürlich mit ihrer Erfahrung und ihrer Qualität weiterbringen. Sie ist vom Team sehr gut aufgenommen worden und hat sichtlich Spaß am Fußballspielen“, so Markus Rothe.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Der Mann kam beim Überfahren von Bahngleisen zu Fall

Bendorf: E-Bike-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Bendorf. Am 29.11.2022 gegen 15.25 Uhr befuhr ein 70-jähriger E-Bike-Fahrer die Hafenstraße in Bendorf aus Richtung Werftstraße kommend in Fahrtrichtung Rheinstraße. Hierbei verlor dieser auf gerader Strecke beim Überfahren von Bahngleisen das Gleichgewicht und kam zu Fall. Durch den Sturz wurde der E-Bike-Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service