Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Katholische Grundschule Merzbach hatte Grund zum Feiern

Die Ernennung zur Naturparkschule wurde mit 30 Entdecker-Westen gefeiert

Zur Feier des Tages wurde auch eine Felsenbirne auf dem oberen Schulhof gepflanzt – Naturparkthemen regelmäßig im Unterricht verankert

02.10.2018 - 10:07

Merzbach. Die katholische Grundschule Merzbach darf sich ab sofort „Naturparkschule“ nennen. Beim Tag der offenen Tür überreichten der Geschäftsführer des Naturparks Rheinland, Harald Sauer, und Verbandsversammlung-Mitglied Hildegard Helmes die Urkunde und die dazugehörige Plakette feierlich an Schulleiterin Sandra Bureš.

Nach der katholischen Grundschule Sankt Martin in Rheinbach und der Bodelschwingh-Schule in Bonn ist die katholische Grundschule Merzbach damit die dritte Naturparkschule in der Region. Die Auszeichnung erfolgt nach speziellen Kriterien, nach denen sich die Schule verpflichtet, Naturparkthemen und Themen der Bildung für nachhaltige Entwicklung regelmäßig im Unterricht zu verankern und damit einen Beitrag zur BNE zu leisten, erläuterte Sauer.


Biologische Vielfalt, Natur und Landschaft


Zu den Themen aus der Naturpark-Region gehören etwa biologische Vielfalt, Natur und Landschaft, Kultur und Handwerk sowie Land- und Forstwirtschaft. Diese Themen sollen in den Naturparkschulen regelmäßig im Unterricht oder auch bei Exkursionen sowie an Projekttagen behandelt werden. Außerschulische Partner wie Förster, Naturschützer und Landwirte, aber auch Umweltschutzverbände werden ebenfalls mit einbezogen. „Die Schüler lernen auf diese Weise die Besonderheiten ihrer Heimatregion kennen und schätzen“, war auch Helmes überzeugt.

Zusätzlich zur reinen Wissensvermittlung gehöret zu den Grundlagen des Projekts dabei vor allem auch die Vermittlung von Gestaltungskompetenz, so Sauer weiter. Dabei wolle man die Kinder in die Lage versetzen, zu hinterfragen, welche Rolle sie selbst bei den behandelten Themen spielen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sie haben. Ganz nebenbei lernten sie dabei Begriffe und Zusammenhänge einer nachhaltigen Entwicklung kennen.

„Es ist wichtig für die Kinder, zu lernen, für die Zukunft das Richtige zu tun – und wir müssen etwas tun, um die Natur auf Dauer zu erhalten“, bestätigte Bürgermeister Stefan Raetz in seinem Grußwort.


Nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Schule und Naturpark


Für die Umsetzung dieser Themen in die schulische Arbeit sind künftig auch Miriam Sabo und Dominik Liebenstein vom Naturparkzentrum Himmeroder Hof zuständig. Sie hatten auch gleich ein Begrüßungsgeschenk mit dabei, dass von der Kreissparkassen-Stiftung gesponsert wurde: 30 Entdecker-Westen für die Kinder sowie zwei weitere für die Lehrer sollen künftig bei der Erkundung der Natur und der Region wertvolle Dienste leisten. Schließlich solle die Zusammenarbeit zwischen Schule und Naturpark intensiv und nachhaltig gestaltet werden, unter anderem mit Exkursionen.

Zum Schluss der kleinen Feierstunde, bei dem die insgesamt 134 Schüler in acht Klassen sowie die zehn Lehrkräfte einige naturbezogene Darbietungen aufführten und dabei an die verschiedenen Projekte wie „Zu gut für die Tonne“, der Streuobstwiese, dem Fledermausprojekt sowie den Waldjugendspielen erinnerten, pflanzte man gemeinsam eine Felsenbirne im oberen Schulhof neben dem Klettergerüst.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Zeugenaufruf nach Körperverletzung in Koblenz

Zeugen für brutale Attacke in der Altstadt gesucht!

Koblenz. Nicht unerhebliche Verletzungen erlitt ein 31-jähriger Koblenzer nach einem Gaststättenbesuch in der Nacht zu Ostersonntag in der Koblenzer Altstadt. Aus unbekannten Gründen wurde dieser gegen 2.50 Uhr von zwei männlichen Tätern in der Gemüsegasse brutal attackiert. Beide Täter traten mehrfach auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Erst als ein Türsteher auf die Situation aufmerksam wurde und dem Geschädigten zu  Hilfe eilte, ließen die Täter von der Person ab und flüchteten. mehr...

Weitere Berichte
Heizungspumpe:
Stromfresser im Keller

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Heizungspumpe: Stromfresser im Keller

Kreis Neuwied. Im Heizungskeller schlummert oft großes Ein-sparpotenzial. Die Heizungsumwälzpumpe transportiert das warme Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung, damit es in den Wohnräumen warm wird. mehr...

Ein nicht alltägliches Event

Kunst-Workshops in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Ein nicht alltägliches Event

Koblenz. Ein nicht alltägliches Event bietet die Kunstakademie Rheinland im Haus der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an. Im Rahmen der dort präsentierten Kunstausstellung Rhine Art werden am Samstag, 27.... mehr...

Gemeindeverwaltung Wachtberg

Integration des Schülerspezialverkehrs

Berkum. Die Gemeindeverwaltung Wachtberg lädt die Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der Wachtberger Grundschulen, der kommenden Schulneulinge sowie der Hans-Dietrich-Genscher-Schule... mehr...

Politik

Ergebnisse zur Feldstärkenmessung in Wallersheim im Bereich der Grundschule liegen vor

Werte liegen um den Faktor 1000 unter den Grenzwerten

Wallersheim. Im August 2018 beantragte die CDU Fraktion eine Feldmessung gem. § 5 der 26. BImSchV im Bereich der Hochspannungsleitungen, entlang der geplanten Ultranet-Strecke im Koblenzer Stadtgebiet, durchzuführen. mehr...

Wanderung entlang
des Streuobstwiesenwegs

FWG Kettig lädt ein

Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs

Kettig. Passend zur beginnenden Kirschblüte lädt die FWG Kettig alle Interessierten zu einer Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs am Sonntag, 5. Mai um 11 Uhr ein. Während der Wanderung beantwortet FWG-Vorstandsmitglied und Landwirtschaftsmeister Werner Schmorleitz Fragen zum Obstanbau. mehr...

Es war ein voller Erfolg

Ortsteilbegehung der CDU Karthause

Es war ein voller Erfolg

Karthause. Anlässlich der traditionellen CDU Ortsteilbegehung im Stadtteil Karthause konnte der Vorsitzende Leo Biewer erneut hochkarätige Teilnehmer begrüßen. Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Baudezernent... mehr...

Sport
Zuschauermagnet Kazmirek
führt Deichmeeting-Feld an

Deichmeeting 2019 wirft seine Schatten voraus

Zuschauermagnet Kazmirek führt Deichmeeting-Feld an

Neuwied. Arthur Abele gewann im vergangenen Jahr Gold bei der Europameisterschaft, Kai Kazmirek belegte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Platz vier und sicherte sich 2017 WM-Bronze – Ergebnisse wie diese zeigen, dass Deutschland zu den absoluten Top-Nationen im Zehnkampf gehört. mehr...

Ohne Gegentor fürs
Finalturnier qualifiziert

Vorrundenturnier der Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen des Kreises MYK

Ohne Gegentor fürs Finalturnier qualifiziert

Weißenthurm. Nicht nur die Mädchen der Grundschule Weißenthurm spielen erfolgreichen Fußball, auch die gemischte Mannschaft mit den besten Fußballern und einer Fußballerin zeigten beim Vorrundenturnier... mehr...

Großreinemachen in Wormersdorf

Bogenschützen Rheinbach

Großreinemachen in Wormersdorf

Wormersdorf. Laub fegen, vom Herbststurm „abgehängte“ Pfeilfangmatten reparieren und wieder anbringen, Scheibenständer neu ausrichten und um- und unfallsicher aufstellen, Strauchschnitt beseitigen, Rasen... mehr...

Wirtschaft

Arbeiten am Stromnetz

Geplanter Stromausfall

Staudt. Am Sonntag, 5. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Staudt. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein... mehr...

Neuen Chefarzt und neue
Leitende Ärztin begrüßt

- Anzeige -Dr. Büchter und Dr. Türoff neu am St. Nikolaus-Stiftshospital

Neuen Chefarzt und neue Leitende Ärztin begrüßt

Andernach. „Die Einführung von zwei neuen Ärzten in wichtigen Führungspositionen ist für ein Krankenhaus ein besonderes Ereignis“, sagte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. Das St. Nikolaus-Stiftshospital begrüßte Dr. mehr...

- Anzeige -Nettebad eröffnet die Liegewiese

Sonnenschein und Schwimm- vergnügen kombinieren

Mayen. Der April hält in diesem Jahr schon viele Sonnentage mit angenehmen Temperaturen bereit. Klar, dass alle Menschen nach draußen und die warmen Temperaturen genießen möchten. Im Nettebad Mayen kann... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr zu Hause das Osterfest?

Gemeinsam Eier bemalen oder färben
Das Zuhause mit Osterhasen und Zweigen schmücken
Einen Osterzopf oder Osterlamm backen
Ostereier verstecken und suchen
Osternester basteln
Bei uns wird Ostern nicht gefeiert
zusteller gesucht
Anzeige
 
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Sebastian Hebeisen hat das Richtige gesagt! Lassen wir Herr Klasen toben. Das ist unerheblich. Helmut Gelhardt, Mitglied des Sozialverbands KAB
Uwe Klasen:
Wir dürfen Europa weder den linken Spaltern und Gleichmachern, noch dem Toben der zentralistischen Planwirtschaft überlassen!
Antje Schulz:
Die AfD, die sich gerne als Opfer aufspielt, macht mal wieder mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Interessant wäre auch zu erfahren, was Dr. Jan Bollinger, der Kreisvorsitzende der AfD Neuwied, dazu meint. Bollinger ist zugleich auch Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.