-Anzeige- Verkaufsoffenes Wochenende in der Maifeldstadt Polch

Freizeitspaß beim Martinsmarkt

Zahlreiche Besucher gingen auf „Schnäppchenfang“

15.11.2017 - 08:57

Polch. Am vergangenen Wochenende war es wieder Zeit für den nicht nur bei eingefleischten Campingfans beliebten Martinsmarkt in Polch.


Bereits einige Tage vorher trafen Wohnmobilisten, Camping- und Caravanfreunde in der Maifeldstadt ein und belagerten mit hunderten von Wohnmobilen die Straßen und Abstellplätze.

Trotz regnerischen Novemberwetters nutzten zahlreiche Besucher die Gelegenheit, vor Beginn der meist stressigen Weihnachtszeit in Ruhe nach Herzenslust im Outdoor- und Campingshop sowie in der Weber World Grillabteilung von Niesmann-Caravaning zu stöbern, sich beraten zu lassen und das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern.


Viel Neues für Outdoorfans


Outdoorfreunde, die gerne „Trekken“, Mountainbiken, Wandern oder einfach nur bei Wind und Wetter spazieren gehen, konnten sich über die neueste Herbst- und Winterkollektion bekannter und renommierter Markenherstellern informieren. Bei stark reduzierten Preisen wurde auf der Empore im Outlet das eine oder andere Schnäppchen gemacht.

Am Samstag gastierte die Firma „Sherpa“ aus Tibet vor Ort und stellte die neue Ware aus dem Himalaya vor. Angeboten wurden viele warme handgestrickte Ponchos, Jacken, Mützen und Handschuhe in farbigem Outfit.

Mit dem richtigen persönlichen Code bestand am Sonntag die Möglichkeit, an der beliebten Tresor-Gewinnspielstation der Firma Jack Wolfskin aus Idstein eine modische Hybridjacke aus der aktuellen Winterkollektion zu gewinnen.

An beiden Tagen hatte auch die Fahrzeugabteilung auf dem Außengelände geöffnet. Interessierte konnten sich hier über Neuheiten im Bereich Wohnmobile und Wohnwagen kundig machen.

Für die kleinen Outdoorfans stand ein bestens ausgestatteter Bastel- und Malraum zur Verfügung. Hier konnten sich die Kids austoben, selber Malen beziehungsweise basteln oder schminken lassen.

Die Organisatoren hatten auch in diesem Jahr für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt. Am Imbiss auf dem überdachten Firmengelände wurden für „kleine Preise“ Linsensuppe, heißer Döppekoche, Siedewürstchen, Kaffee, Kuchen und auch kühle Getränke angeboten.


Viel Betrieb am Grill Pavillon


Ständig umlagert wurde im Eingangsbereich der Weber-Grill Pavillon, in dem Niels Bicker vom Café Kostbar in Gappenach den Besuchern verschiedenste Grillmöglichkeiten vorführte.. Mit einem „Beefer“ und verschiedenen Weber Grills zauberte der Grillmeister frische kleine Köstlichkeiten wie zum Beispiel Flammkuchen, Brathähnchen, Lachs vom Zedernholz und saftigen Braten vom iberischen Schwein direkt auf die Hand. Zudem gab der Profi gerne Ratschläge, wie jeder selbst das Grillen perfektionieren kann. Die neuesten Modelle des Weber-Grill Sortiments samt Zubehör wurden den Besuchern unter fachmännischer Beratung in der Grillabteilung im Outlet vorgestellt.


Führungen durch die Produktionshallen


Zum „Tag der offenen Tür“ hatte die sich in unmittelbarere Nähe befindende Firma Niesmann+Bischoff eingeladen und führte die interessierten Gäste durch die Produktionshallen. Auf einer großen Reisemobil-Ausstellung wurden zum einen die neuesten Modelle zum Kauf oder Mieten vorgestellt und zum anderen die bisherigen Modelle zum Verkauf angeboten.

Das ebenfalls in unmittelbarer Nähe angesiedelte Wohnmobil-Service-Unternehmen Riepert Fahrzeugbau GmbH präsentierte seinen Besuchern eine kleine Marktmeile, in der interessante Produktneuheiten vorgestellt wurden und die Fachleute für technische Fragen jederzeit zur Verfügung standen. LP

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Der Chloranteil im Trinkwasser Bad Neuenahr-Ahrweilers wird auf Vorflutniveau zurückgefahren

Chlor im Trinkwasser wird wieder verringert

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seit vergangenem Mittwoch wird die Chlordesinfektion in den Trinkwasser-Versorgungsbereichen der Kreisstadt in den kommenden drei Wochen wieder reduziert. Das Kreis-Gesundheitsamt entspricht damit einem Antrag des städtischen Wasserwerks. „Die stufenweise Reduzierung wird sich geschmacklich bei unseren Bürgerinnen und Bürger um Fronleichnam herum bemerkbar machen“, sagt dazu Dirk Weber als Leiter des städtischen Wasserwerks. mehr...

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Die Polizei sucht einen weißen Golf mit Gießener Kennzeichen

Weitersburg: Ins Gesicht geschlagen und mit Messer bedroht

Weitersburg. Am Donnerstag, 26.05.2022, zwischen 23:00 Uhr und 23:45 Uhr, kam es auf dem Autobahnparkplatz „Auf der Zeg“, an der BAB 48 in Fahrtrichtung Frankfurt, zu einer Bedrohungslage mit einem Messer und einer Körperverletzung durch Faustschlag ins Gesicht. In diesem Fall sucht die Polizeiautobahnstation Montabaur dringend nach Zeugen, die Hinweise auf den männlichen Angreifer geben können. Dieser war mit einem weißen VW Golf Variant/Kombi mit Gießener Kennzeichen unterwegs. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service