EHC „Die Bären“ 2016

Zurück zu Plan B

Zurück zu Plan B

In der Saison 2019/20 gewann der EHC den Inter-Regio-Cup. In der bevorstehenden Runde könnte es eine Neuauflage geben. Quelle: EHC „Die Bären“ 2016

06.07.2022 - 15:37

Neuwied. Jüngst gingen die Mannschaften bei der Ligentagung des Eishockeyverbandes Nordrhein-Westfalen mit der klaren Absicht auseinander, in der kommenden Saison gemeinsam mit (mindestens) vier belgischen Vertretern eine zehn Teams starke Regionalliga bilden zu wollen. Doch jetzt machten vier Regionalligisten - alle außer Neuwied und Dinslaken - die Rolle rückwärts. So musste Ligenleiter Manfred Lang handeln, „Plan B“ wieder ausgraben und lud die Vereinsvertreter für Montagabend zu einer neuerlichen Videokonferenz.

Der Plan ist hinfällig, es läuft auf einen anderen Modus hinaus: Sieben Mannschaften werden ab dem 30. September eine Doppelrunde (24 Spieltage) absolvieren, aus denen die ersten drei in einer anschließenden Einfachrunde unter Mitnahme der bereits erreichten Punkte die finale Ausgangsposition für das Play-off-Halbfinale ausspielen. Die Teams ab Platz vier ermitteln im K.o.-System den vierten Halbfinalisten.

Die Play-offs werden im Modus „Best of five“ ausgetragen, der Meister erhält ein Aufstiegsrecht in die Oberliga, muss den freien Platz aber möglicherweise noch in einer Aufstiegsrunde gegen die Meister aus den Staffeln Nord und Ost ausspielen.

Der EHC „Die Bären“ 2016 hat die Videokonferenz bereits genutzt, um sich für die vorgesehene Neuauflage des Inter-Regio-Cups anzumelden, den die Neuwieder in der Saison 2019/20 gewinnen konnten. Dinslaken will wohl ebenfalls dabei sein und die Vergleiche mit niederländischen sowie belgischen Gegnern in Angriff nehmen.

Pressemitteilung

EHC „Die Bären“ 2016

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Mann soll ein Mädchen an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Die Bonner Polizei hat auf richterlichen Beschluss Fotos eines bislang Unbekannten veröffentlicht. Er soll am 30.05.2022 in der Stadtbahnlinie 18, die von Bornheim in Richtung Bonn fuhr, ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben. Da die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben, bittet die Polizei nun um Hinweise. mehr...

Die betreffende Achterbahn bleibt zunächst geschlossen und soll durch den TÜV geprüft werden

Nach tödlichem Unfall: Klotti-Park hat wieder geöffnet

Klotten. Seit heute, 9. August, hat der Klotti-Park in Klotten im Kreis Cochem-Zell wieder für Besucher geöffnet. Am Samstag kam es im Park zu einem tragischen Unglück: Eine 57-Jährige Parkbesucherin starb nach einem Sturz aus einer Achterbahn. Die Ermittlungen des Unfallhergangs durch die Behörden dauern noch an. Die Untersuchungen vor Ort seien allerdings mittlerweile beendet und die vom Unfall... mehr...

Das Fahrzeug der überholenden Autofahrerin überschlug sich mehrfach -

Überholvorgang misslingt: Schwerer Unfall auf A 48 bei Koblenz

Koblenz. Am Dienstag, 9. August, gegen 13.45 Uhr kam es auf der A 48 Fahrtrichtung Trier zwischen der Ausfahrt Koblenz-Nord und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem Alleinunfall. Die 45-jähriger Pkw-Fahrerin kam nach einem Überholvorgang vom linken Fahrstreifen in Richtung des Grünstreifens von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit der Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen zum Stillstand. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service