Landrat Achim Schwickert überreicht Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Edwin Stoll mit Ehrennadel ausgezeichnet

Edwin Stoll mit
Ehrennadel ausgezeichnet

In feierlichem Rahmen überreichte Landrat Achim Schwickert die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Edwin Stoll aus Wengenroth. Foto: Kreisverwaltung Westerwaldkreis

28.09.2022 - 12:27

Westerwaldkreis.Das war eine erfreuliche Überraschung für Edwin Stoll aus dem Westerburger Ortsteil Wengenroth: Dem verdienten Ehrenamtler wurde von Landrat Achim Schwickert im Beisein der Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Westerburg Dr. Ulrike Fuchs und dem Stadtbürgermeister Janick Pape die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz überreicht.

Stoll ist seit fast 60 Jahren in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen ehrenamtlich aktiv. Wie die Kreisverwaltung in ihrer Pressemeldung mitteilt, ist sie froh darüber, dass nach einer coronabedingten Zwangspause die Tradition der feierlichen Übergabe wiederaufgelebt werden kann. „Die feierliche Stunde ist für mich als Landrat eine gute Gelegenheit, um den verdienten Ehrenamtlern in einem würdigen Rahmen zu danken“, so Landrat Achim Schwickert. Bei der Übergabe macht der Westerwälder Landrat deutlich, dass das Ehrenamt in all seinen Facetten und Tätigkeitsfeldern ein Ausdruck von Verantwortungsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger ist. Wie schon bereits der ehemalige Bundespräsident Herzog wusste, wäre die Gesellschaft ohne ehrenamtliches Engagement nicht nur ärmer und kälter, sondern auch weniger funktionsfähig.

„Der Westerwaldkreis schätzt sich sehr glücklich, Menschen mit Ihrer Haltung zu seinen Bürgerinnen und Bürgern zählen zu dürfen. Das Ehrenamt ist eine überaus wichtige Säule in unserer Gesellschaft, die nicht wegzudenken ist“, so Landrat Schwickert. Edwin Stoll ist seit 1966 ehrenamtlich aktiv. Die längste Zeit als aktives Mitglied bei der Löschgruppe Wengenroth, der er auch sechs Jahre vorstehen durfte. Zudem durfte er sich einige Jahre als stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wengenroth für die Belange der örtlichen Löschgruppe einsetzen. Von 1974 bis 1984 war Stoll Mitglied im Stadtrat von Westerburg. Darüber hinaus spielt der Glaube eine große Rolle im Leben des Wengenrothers. So engagierte er sich 24 Jahre im Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Gemünden. Doch damit nicht genug – lange war er ehrenamtlicher Prüfer der IHK und ist aktuell als Stadionsprecher bei den Heimspielen der 1. Mannschaft der SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod aktiv.

Der Geehrte zeigte sich gerührt und stolz. Er hob seine Ehefrau hervor, die ihn immer unterstützt hat. Die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz wird an Personen verliehen, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement über mehrere Jahre um das Land Rheinland-Pfalz verdient gemacht haben. Die Ehrennadeln des Landes werden erfahrungsgemäß im Westerwaldkreis in einer feierlichen Stunde durch Landrat Achim Schwickert überreicht, nachdem die Ministerpräsidentin Malu Dreyer verdiente Persönlichkeiten ausgewählt hat.

Pressemitteilung

der Kreisverwaltung

des Westerwaldkreises

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Taizé-Gebet in Andernach

Andernach. An jedem zweiten Dienstag im Monat sind Interessierte eingeladen zu einem meditativen Abendgebet in der kerzenerleuchteten Hospitalkirche. Es ist gestaltet im Stil des Taizé-Gebets mit meditativen Gesängen, geistlichen Impulsen und Stille. mehr...

Die K 25 ist derzeit vollgesperrt

Cochem: Linienbus in Vollbrand

Cochem. Am heutigen Mittwochmorgen, den 30.11.2022 kam es auf der K 25 auf Höhe der Ortslage Klotten zu einem Vollbrand eines Linienbusses. Die Brandursache ist bislang unklar. Es wurden nach derzeitigen Ermittlungen keine Personen verletzt. Die K 25 ist zurzeit vollgesperrt. Es wird darum gebeten, die Örtlichkeit zu meiden. Den Anwohnern der Ortsgemeinde Klotten, welche im Bereich des Brandorts wohnhaft sind, wird geraten, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service