Freundeskreis Sahrbachtal e.V.

Neuauflage der Karte zum Wanderparadies

Neuauflage der
Karte zum Wanderparadies

Die vierte Auflage der Karte für das Wanderparadies Sahrbachtal ist reiß- und wetterfest.Foto: privat

12.03.2019 - 14:16

Kirchsahr. Der Freundeskreis Sahrbachtal e.V. startet rechtzeitig zum Auftakt der Wandersaison 2019 mit der Herausgabe der neuen, vierten Auflage der Karte für das Wanderparadies Sahrbachtal. Auf Grund der anhaltend hohen Nachfrage und positiven Bewertung durch Wanderer erscheint jetzt die neue Auflage der regionalen Wanderkarte mit 2000 Exemplaren. Die abwechslungsreichen und sehr gut beschilderten 19 Wege rund um das Sahrbachtal mit insgesamt 76 km Länge erfreuen sich bei vielen Wanderern aus Nah und Fern weiterhin großer Beliebtheit.

Die neue Auflage im Maßstab 1:10 000 auf aktueller Luftbildbasis wartet mit vielen aktualisierten Fotos auf und vermittelt mit neuen Texten Wissenswertes zu örtlichen Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Kultur und Natur.

Der reiß- und wetterfeste Wanderbegleiter im Taschenformat ist in der örtlichen Gastronomie, den Touristen-Informationen der Region sowie weiteren Verkaufsstellen erhältlich. Auf Anfrage unter: freundeskreis-sahrbachtal@kirchsahr.de wird die Karte auch zeitnah versendet. Mit Beginn des Frühjahrs beginnen die Vereinsmitglieder jetzt mit den Pflegearbeiten an Wegen und der Beschilderung.

Weitere Informationen stellt der Verein im Internet zur Verfügung - www.freundeskreis-sahrbachtal.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Evangelischer Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel

Sonntagscafé für alleinerziehende Frauen und ihre Kinder

Bad Godesberg. Alleinerziehende Frauen haben hier die Möglichkeit, andere Alleinerziehende kennenzulernen und sich über Themen rund um Kinder, Alltag, Familie und Beruf auszutauschen oder vielleicht einfach nur zu klönen. Sabine Cornelissen, Frauenbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel, lädt dazu Interessierte ein. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service