Jung und Alt feierten und sangen gemeinsam auf der röhrig-Kulturbühne in Treis

Rudelsingen: Die richtige Mischung macht´s

29.11.2017 - 10:21

Treis-Karden. Auch die letzte Abendveranstaltung in diesem Jahr im röhrig-forum war wieder frühzeitig mit über 250 Besuchern ausverkauft. Yvonne Röhrig war es gelungen, nach dem Erfolg im Vorjahr, das beliebte „Rudelsingen“- welches bundesweit die größten Hallen füllt - wieder in die einzige „Kulturbühne im Baumarkt“ zu holen. Da sie ein großer Fan vom Rudelsingen ist, hatte sie den Termin auch so gelegt, dass sie bei diesem Event auch gleichzeitig ihren 40. Geburtstag feiern konnte. „Beim Rudelsingen macht´s die richtige Mischung der Titel“, erklärte das Geburtstagskind, während sie eifrig mitsang und –tanzte. „Das ist das Erfolgsrezept dieser Art von Gesangsveranstaltungen, wo jeder mitsingen darf und kann.“ Von Anfang an sorgte das Team Siewert mit dem Keyboarder Steffen Walter und dem Sänger und Gitarristen Jörg Siewert für ausgelassene Party-Stimmung, die niemand auf den Plätzen hielt. Denn das Konzept vom erfolgreichen Rudelsingen war gegenüber dem Vorjahr noch einmal weiterentwickelt worden. So gab es passend zu den Songs nicht nur interessante Anekdoten, sondern oft auch beeindruckende Videos. Da die Texte auf einer Großleinwand erschienen und Jörg gekonnt dirigierte und animierte, konnte auch jeder kräftig mitsingen.

Yvonne Röhrig freute sich sichtlich, dass Jung und Alt gleichermaßen begeistert waren. Anwesend waren auch mehrere Eltern mit ihren inzwischen erwachsenen Töchtern. Diese erfuhren verwundert, zu welcher Musik ihre Eltern früher getanzt haben, wie zum Beispiel zum „Steh-Blues“, der mit viel Humor erklärt wurde. Die Eltern erlebten aber auch die aktuelle Musik ihrer Kinder und sangen und wippten auch hier begeistert mit.


Ein buntes Potpourri von „Ohrwürmern“


Neben Titeln von ABBA und den Beatles gab es ein buntes Potpourri von „Ohrwürmern“ wie etwa, von AC/DC „Highway to Hell“, Nena mit „99 Luftballons“, die Ärzte mit „Westerland“, die Toten Hosen mit „Wannsee“.

„Ti amo“ begeisterte ebenso wie Chansons von Edith Piaf oder „Wunder gibt es immer wieder“ sowie der mit Unterstützung der meist weiblichen Gäste perfekt präsentierte „Cup Song“.

Nach der Zugabe von „Gute Nacht Freunde“ verabschiedete Yvonne die Künstler und gab allen den Tipp mit auf den Weg, sich schnellstmöglich die Plätze für die röhrig-forum Highlights zum Jahresstart zu sichern, da erste Veranstaltungen jetzt schon ausverkauft sind. Mehr Infos finden Interessierte unter www.roehrig-forum.de im monatlichen Kultur-Newsletter und bei Facebook.

MT

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ev. Gemeinde Wachtberg

Weihnachtsgottesdienste mit/ohne Ticket

Wachtberg. In der evangelischen Gemeinde Wachtberg wird es an Heilig Abend viele kurze Gottesdienste geben – drinnen und draußen. Für jeden / jede sollte also ein passender Termin dabei sein. Verschiedene Open-Air-Gottesdienste werde angeboten: um 16:30 Uhr eine Vesper am Rondell des Evangelischen Gemeindehauses in Niederbachem – mit Bläserchor und Singen von Weihnachtsliedern; auf dem Schulhof der... mehr...

Geschenkaktion für Senioren aus Berkum und Züllighoven

Weihnachtsfeier fällt aus

Wachtberg - Berkum. Leider musste in diesem Jahr die Weihnachtsfeier des Seniorenkreises Berkum-Züllighoven wegen Corona ausfallen. Die Seniorinnen sollten aber wenigstens ein kleines Weihnachtspräsent erhalten. Die Helferinnen Gerda Bayer, Maria Wolf und Silvia Schmitz gingen von Haus zu Haus und gaben die selbstgebastelten Geschenke ab. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stimungstief in der dunklen Jahreszeit: Was tun Sie gegen den Winterblues?

Bewegung an der frischen Luft (z.B. ein Spaziergang)
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung
Ausflüge oder Urlaub in der Region
Aktiv sein und Sport treiben (z. B. Fahrrad fahren)
Wellness zu Hause (z. B. Bad nehmen, Massage vom Partner)
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Karsten Kocher:
Mit den hauptamtlichen Abgeordneten Bleck, Münzenmaier und Lohr, Leuten ohne Berufs- oder Studienabschluß, verhöhnt die AfD Rheinland-Pfalz gerade zu die politische Einstellung "Konservativ"....
Stefan Knoll:
Es ist ja bei der AfD Rheinland-Pfalz nicht nur Andreas Bleck, der ohne Berufs- bzw. Studienabschluß in Bundestag oder Landtag geschickt wird. Auf Platz eins der AfD-Landesliste für den Bundestag ist Sebastian Münzenmaier, der auch weder Berufs- noch Studienabschluß hat. Dazu wurde Münzenmaier im Dezember...
Antje Schulz:
Schlimm, daß die Mitglieder der AfD solche Leute ohne jeglichen Ausbildungs-oder Studienabschluß wie Bleck ganz nach oben auf ihrer Landesliste wählen. Erschreckend sind auch die Bildungslücken von Bleck. So feierte Bleck in einem Posting auf seiner Facebook-Seite im Herbst 2019 doch allen Ernstes "30...
Gabriele Friedrich:
@Frau Nachtsheim. **Bad Ems !!! Ob nun eine Abfahrt gesperrt wird oder nicht, entscheidet die Polizei. Sie wissen ja gar nicht, ob die frei gehalten wurde- um eventuell größere Fahrzeuge dort zu verbringen oder sonst etwas. Dann haben Sie einen Umweg fahren müssen. Na und ? Es gibt weitaus schlimmere...
Dagmar Nachtsheim:
Man hätte aber die Abfahrt bad ems frei lassen können, so eine lange Absperrung war unnötig...
Gabriele Friedrich:
Die SUV's sind grundsätzlich zur Pest geworden und gehören nicht in Städte. Es besteht kein Grund, ein solches Fahrzeug hier zu fahren. Dennoch- ein Gefahrentransport muss auch eine Notbremsung aushalten. Die Behälter? waren nicht genügend gesichert. Ich hoffe, das wird ermittelt und die Transportfirma...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat] Der verlängerte Teil-Lockdown in Deutschland wird nach Auffassung der „Wirtschaftsweisen“ Veronika Grimm kaum gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft in der Bundesrepublik haben. Die hauptsächlich betroffenen Branchen wie Gastronomie, die Kulturszene oder die Verkehrsbranche hätten...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Mit Spannung schaut Deutschland auf das Rennen um den CDU-Vorsitz. Denn im Normalfall tritt der neue Vorsitzende auch als Kanzlerkandidat an. [ Zitat Ende ] Wir haben aber nicht den "Normalfall". Frau Merkel hat sich immer wieder selbst erneuert und solange sie nicht öffentlich vom Amt...
juergen mueller:
Ich bin kein Freund von Herrn Bosbach,da er mit seiner Krankheit meines Erachtens zu sehr hausieren geht,zu jedem Topf den passenden Deckel findet,seine eigene Person für zu wichtig erachtet. In einem muss ich ihm jedoch recht geben - eine Schließung der Gastronomie war/ist ein Fehler,da auf deren...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen