Betroffen ist und war hauptsächlich das rechtsrheinische Gebiet - Keine besonderen Vorkomnisse im linksrheinischen Kreisgebiet

Sturm im Rhein-Sieg-Kreis: Aktuell rund 1.800 Haushalte ohne Strom

Sturm im Rhein-Sieg-Kreis: Aktuell rund 1.800 Haushalte ohne Strom

Symbolbild. Foto: pixabay.com

17.02.2022 - 09:50

Rhein-Sieg-Kreis. Der Sturm „Xandra“ hat in der Nacht auf Donnerstag, 17.02.2022, im Rhein-Sieg-Kreis zu bislang 107 Feuerwehreinsätzen geführt. Betroffen war hauptsächlich das rechtsrheinische Gebiet, im Linksrheinischen blieb die Lage ruhig.

Die schweren Windböen haben in der Nacht vor allem Bäume umgerissen, die dann auf Straßen und Stromleitungen stürzten. Das hatte zur Folge, dass in den Gemeinden Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Eitorf und Windeck, örtlich der Strom ausfiel. Betroffen waren etwa 9.700 Haushalte. Aktuell haben noch rund 1.800 Haushalte in Teilen der Gemeinden Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth und Windeck keinen Strom.

Die Firma Westnetz hat zugesagt, in den Vormittagsstunden auch hier Abhilfe zu schaffen. Bis dahin fahren Mitglieder der örtlichen Feuerwehren durch die betroffenen Ortschaften und stehen als Ansprechpartner der Bevölkerung zur Verfügung.

Insgesamt sind 283 Kräfte im Einsatz, inklusive des Personals der Feuer- und Rettungsleitstelle im Kreishaus in Siegburg.

Der Deutsche Wetterdienst hatte um 8:01 Uhr die Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen im Rhein-Sieg-Kreis aufgehoben.

Pressemitteilung Rhein-Sieg-Kreis

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Stand der Ermittlungen zur Unwetterkatastrophe im Ahrtal

Staatsanwaltschaft wertet Videos der Flutnacht aus

Kreis Ahrweiler. Am 06.08.2021 hatte die Staatsanwaltschaft Koblenz die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen zwei Beschuldigte wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung im Amt - jeweils begangen durch Unterlassen - mitgeteilt. Gleichzeitig hatte sie angekündigt, die Medien und die Öffentlichkeit fortlaufend über den Gang der Ermittlungen zu unterrichten,... mehr...

Westerwald-Verein Selters e.V.

Wanderungen

Selters. Am Dienstag, 18. Oktober lädt der Westerwald-Verein Selters e.V. zu seiner beliebten meditativen Wanderung unter der fachkundigen Führung von Madelon Bölinger ein. An diesem Tag führt der Weg ab 13 Uhr vom Naspa-Parkplatz in der Stadtmitte durch den „Köppel“ weiter Richtung Nordhofen und dann in einem weiten Bogen zurück nach Selters. Eine Schlusseinkehr bei Kaffee und Kuchen ist vorgesehen, aber nicht verpflichtend. mehr...

Kulturstadt Unkel am Rhein

28 Kunstschaffende bei 29. Ausstellung „Unkeler Kreativ“

Unkel. Es ist wieder soweit: Nach zwei Jahren Corona bedingter Zwangspause eröffnet Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, am Samstag, 8. Oktober um 11 Uhr die 29. Ausstellung „Unkeler Kreativ“. Die Ausstellung kann vom 08. Bis 16. Oktober 2022 im Foyer und im Ratssaal der Verbandsgemeinde Unkel, Linzer Straße 4, zwischen 11 und 18 Uhr besucht werden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service