Alle Artikel zum Thema: Vollbrand

Vollbrand
Neuwied: Schwerverletzter Mensch nach Wohnhausbrand

am 11.04.2024

Neuwied: Schwerverletzter Mensch nach Wohnhausbrand

Neuwied. In der Nacht zum Donnerstag, 11. April, wurde um 2.55 Uhr ein Brand in einem Wohnhaus im Teichweg in Neuwied gemeldet. Ersten Informationen zufolge wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits in Flammen. Feuerwehr, DRK und Polizei waren im Einsatz. Vier Personen konnten aus dem Gebäude gerettet werden. Die Umgebung des Brandorts ist großräumig abgesperrt, und Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich zu umfahren. Anwohner werden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die genaue Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt.mehr...

Miellen: Wohnhaus nach Brand unbewohnbar

am 10.01.2024

Miellen: Wohnhaus nach Brand unbewohnbar

Rhein-Lahn-Kreis. Am Mittwochvormittag, 10. Januar kam es in Miellen zu einem Wohnhausbrand. Bei Ausbruch des Brandes befanden sich keine Personen im Gebäude. Das Gebäude ist durch den Brand unbewohnbar, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 000 Euro. Zur Ursache des Brandes können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor. Die Löscharbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Die Kriminalpolizei Montabaur hat die Ermittlungen übernommen.mehr...

Vallendar: Geräteschuppen im Vollbrand

am 06.11.2022

Vallendar: Geräteschuppen im Vollbrand

Vallendar. Am Sonntag, 6. November, gegen 17.07 Uhr meldete die Polizei, dass derzeit der Geräteschuppen eines Wohnhauses in der Ortslage Vallendar in Vollbrand stehe. Polizei und Feuerwehr seien vor Ort im Einsatz. Aufgrund der Löscharbeiten ist derzeit die Bundesstraße 42 (Rheinstraße) in diesem Bereich voll gesperrt.mehr...

Selters: Gartenlaube auf Kirchengelände in Flammen

am 06.11.2022

Selters: Gartenlaube auf Kirchengelände in Flammen

Selters. Am Sonntag, 6. November, gegen 13:45 Uhr, geriet eine Gartenlaube auf dem Gelände der St. Bonifatius Kirche in Selters in Brand. Der Brandort wurde durch die Polizei und die Feuerwehr aufgesucht. Bei Eintreffen der eingesetzten Kräfte stand die Gartenlaube bereits in Vollbrand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Beate Wagner:
Die Dummheit stirbt leider nicht aus..... Wir haben auf der Webcam gesehen, dass die Menschen sogar an den Schutzmauern in Zell standen um Fotos zu machen, als die Mosel schon übergelaufen ist. Wie blöd muss man sein? Ich wünsche allen viel Kraft, hoffentlich sinkt das Wasser bald....
Anne-Kathrin Mey:
Solche Menschen sind für mich höchst verantwortungslos, die ohne Rücksicht gaffen müssen. Wir waren auch in Cochem Urlaub machen und sind am Freitag wieder zurück nach Thüringen gefahren. Alle betroffenen Anwohner in Cochem und Moselgebiet wünschen wir viel Kraft und Zuversicht für die kommenden Tage...
Michael Adolf:
Lasst diese völlig Irren doch Sandsäcke schleppen, geht gar nicht so etwas, immer das gleiche Unterste Schublade, endlich mal richtig und hart durchgreifen , solche Idioten finden das Leid der anderen auch noch gut, einfach nur Traurig ...

Wilde Verfolgungsjagd durch Mayen

Kordula Meixner:
Ist es nicht möglich aus den angrenzenden Orten ,die Polizei Kollegen zur Hilfe zu holen ? Wenn der Fahrer flüchte und nicht verfolgt werden kann ,müsste doch andere Stellen ihn abfangen können. Sowas müsste doch Heute Hand in Hand gehen....

Cochem: Das Wasser der Mosel steigt weiter

Kordula Meixner:
Ja ,es ist schon krass, Pfingsten im Regen .Wir sind auch Touristen uns haben uns im Golf Ressort eingebucht, Es liegt etwas höher ,daher sind wir nicht direkt betroffen. Die Zufahrt zur anderen der Mosel zu Rewe ,war am Samstag Mittag nicht mehr möglich. So verregnete Pfingsten habe ich lange nicht...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service